Schlagwort-Archiv: Kundengewinnung mit Social Media

Empfehlungsmarketing in Mittelstand und Handwerk – mit Blog und Social Media-Strategie. ZENTEC Großwallstadt

Autor: malerdeck am 4. Oktober 2012

Am Montag, 12. November 2012, von 18:00 – 21:00 Uhr in den Tagungsräumen des ZENTEC  – Zentrum für Technologie, Existenzgründung und Cooperation, 63868 Großwallstadt, Industriering 7:

Der Workshop:

Innovatives Empfehlungsmarketing in Mittelstand und Handwerk – mit Blog und Social Media-Strategie

Kostenbeitrag pro Teilnehmer: 50,00 EUR zzgl. MWSt = EUR 59,50 brutto

Hubert Baumann

Klaus-Steffen Priemer und Marcus Riesterer

Gemeinsam mit den Experten Hubert Baumann, Marcus Riesterer und Klaus-Steffen Priemer, erfahren Sie von uns

im Workshop aus erster Hand:

Teil 1

  • Warum Besucherzahlen auf Ihrer Internetseite so ungeheuer wichtig sind
  • Warum Sie bisher keine Besucher haben
  • Wie Sie die Besucherzahlen auf Ihrer Homepage sehr schnell dramatisch steigern können
  • Wie Sie durch die Steigerung der Besucherzahlen, zusätzliche Kunden generieren
  • Wie Sie in der Google-Suche ganz weit oben stehen
  • Worauf  es heute in Ihrem Geschäft ankommt
  • Unternehmen und Internet: Situation heute
  • Vorstellung Kurz-Studie mit 2-3 Live Tests mit Ihrer Homepage – Ihre Chance Social Media!
  • Warum brauchen Sie heute zwingend eine Social-Media-Strategie für Ihr Unternehmen?
  • Kunden finden, Kunden binden, (Bsp. malerdeck)
  • Welche Bestandteile braucht Ihre Social-Media-Strategie heute?
  • Internettagebuch (Blog) – XING -Twitter – Facebook & Co, etc.
  • Was Netzwerke verbindet und was sie unterscheidet
  • Wie Sie die Netzwerk-Kontakte richtig nutzen

Teil 2

  • Technik – Blick hinter die Kulissen der Kundenbewegungen im Internet (Seitenzugriffe, Statistiken, Bewertungen und Statusmeldungen)
  • Was Ihnen Ihre betreuende Interagentur nicht sagt, weil sie es nicht weiß und es auch nicht kann
  • Warum Ihre Internetagentur ein reiner Verkäufer von Serverplatz und Homepageerstellung ist, von Social Media aber keine Ahnung hat
  • Welchen Einfluss die Netzwerke auf die Besucherfrequenz des Blogs haben
  • Welchen Aufwand und welche Kosten muss ich einkalkulieren?
  • Worauf muss ich bei der Umsetzung einer Social-Media-Strategie besonders achten?

Mister Social Media des Handwerks

Das ist wirklich ein außerordentlich wichtiges Zukunftsthema für Sie und Ihr Unternehmen. Die besten Informationen dazu, geballtes Erfahrungswissen, aus erster Hand!

Wie alle bisherigen Teilnehmer, werden auch Sie begeistert sein. Lesen Sie einmal hier, was die begeisterten Teilnehmer eines Workshops zum Inhalt gesagt haben.

Schauen Sie sich hier einmal den Bewertungsbogen unseres letzten Workshops an. Die Teilnehmer gaben uns 9 von 10 möglichen Punkten.

Ebenso die Teilnehmerbewertungen bei diesem Vortrag. Auch Prof. Dr. Hardy Wagner, war von meinem Vortrag sehr angetan.

Zögern Sie also nicht und melden sich auf dieser Seite von Hubert Baumann (ganz nach unten scrollen),  gleich an.

Abend-Workshop „Gigantisches Empfehlungsmarketing für Ihr Unternehmen, mit Blog- und Social-Media-Strategie“

Autor: malerdeck am 19. September 2012

Termin: Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr.

Ort: PassivHausForum, Hegelstr. 48 in 73614 Schorndorf

Mister Social Media des Handwerks • Werner Deck

Kostenbeitrag pro Person, € 25,00, inkl. Mehrwertsteuer.

Mit meinem Betrieb mache ich das bereits mehr als sehr erfolgreich. Siehe z.B. diese Links:

Der Beweis: Durch Social Media, neue Zielgruppe erobert, Steigerung um 132 Prozent
malerdeck auf Platz eins bei Google-Suche

Die Veranstaltung mache ich gemeinsam mit den Spezialisten Klaus-Steffen Priemer und Marcus Riesterer.

Im Workshop erfahren Sie aus erster Hand:

Teil 1

  • Warum Besucherzahlen auf Ihrer Internetseite so ungeheuer wichtig sind
  • Warum Sie bisher keine Besucher haben
  • Wie Sie die Besucherzahlen auf Ihrer Homepage sehr schnell dramatisch steigern können
  • Wie Sie durch die Steigerung der Besucherzahlen, zusätzliche Kunden generieren
  • Wie Sie in der Google-Suche ganz weit oben stehen
  • Worauf  es heute in Ihrem Geschäft ankommt
  • Unternehmen und Internet: Situation heute
  • Vorstellung Kurz-Studie mit 2-3 Live Tests mit Ihrer Homepage – Ihre Chance Social Media!
  • Warum brauchen Sie heute zwingend eine Social-Media-Strategie für Ihr Unternehmen?
  • Kunden finden, Kunden binden, (Bsp. malerdeck)
  • Welche Bestandteile braucht Ihre Social-Media-Strategie heute?
  • Internettagebuch (Blog) – XING -Twitter – Facebook & Co, etc.
  • Was Netzwerke verbindet und was sie unterscheidet
  • Wie Sie die Netzwerk-Kontakte richtig nutzen

Teil 2

  • Technik – Blick hinter die Kulissen der Kundenbewegungen im Internet (Seitenzugriffe, Statistiken, Bewertungen und Statusmeldungen)
  • Was Ihnen Ihre betreuende Interagentur nicht sagt, weil sie es nicht weiß und es auch nicht kann
  • Warum Ihre Internetagentur ein reiner Verkäufer von Serverplatz und Homepageerstellung ist, von Social Media aber keine Ahnung hat
  • Welchen Einfluss die Netzwerke auf die Besucherfrequenz des Blogs haben
  • Welchen Aufwand und welche Kosten muss ich einkalkulieren?
  • Worauf muss ich bei der Umsetzung einer Social-Media-Strategie besonders achten?

Das ist wirklich ein außerordentlich wichtiges Zukunftsthema für Sie und Ihr Unternehmen. Die besten Informationen dazu, aus erster Hand!

Wie alle bisherigen Teilnehmer, werden auch Sie begeistert sein. Lesen Sie einmal hier, was die Teilnehmer eines Workshops zum Inhalt gesagt haben. Ebenso die Teilnehmerbewertungen bei diesem Vortrag. Auch Prof. Dr. Hardy Wagner, war von meinem Vortrag sehr angetan.

Klaus-Steffen Priemer und Marcus Riesterer

Zögern Sie also nicht und melden Sie sich einfach hier per Email formlos an: info@riesterer.org. Sie werden es ganz bestimmt nicht bereuen!

Exklusiver Workshop für „Opti-Maler-Partner“, am 25. August. Thema: Social Media

Autor: malerdeck am 21. August 2012

Aus meiner Sicht ist Social Media ein zwingendes Muss, um neue Kundenkreise zu erschließen und gigantische Mundpropaganda auszulösen. Mit meinem Betrieb mache ich das bereits mehr als sehr erfolgreich. Sie z.B. die Links:

Für diesem Workshop konnte ich zwei exzellente Fachleute zusätzlich gewinnen:

Marcus Riesterer und Klaus-Steffen Priemer. Gemeinsam mit ihnen, werde ich folgende Punkte im Workshop vorstellen:
.

Teil 1

  • Ihre Zielgruppe im www
  • Worauf kommt es heute in meinem Geschäft an?
  • Strategie – Führen – Verkaufen – Social Web
  • Unternehmen und Internet: Situation heute
  • Vorstellung Kurz-Studie mit 2-3 Live Tests – Ihre Chance Social Media!
  • Warum brauche ich heute zwingend eine Social-Media-Strategie für mein Unternehmen?
  • Kunden finden, Kunden binden, (Bsp. malerdeck)
  • Welche Bestandteile braucht meine Social-Media-Strategie heute?
  • Internettagebuch (Blog) – XING -Twitter – Facebook & Co, etc.
  • Was Netzwerke verbindet und was sie unterscheidet
  • Wie Sie Netzwerke aufbauen
  • Wie Sie die Netzwerk-Kontakte richtig nutzen

Teil 2

  • Technik – Blick hinter die Kulissen der Kundenbewegungen im Internet (Seitenzugriffe, Statistiken, Bewertungen und Statusmeldungen)
  • Welchen Einfluss die Netzwerke auf die Besucherfrequenz des Blogs haben
  • Welchen Aufwand und welche Kosten muss ich einkalkulieren?
  • Worauf muss ich bei der Umsetzung einer Social-Media-Strategie besonders achten?

Mister Social Media des Handwerks

Das alles sind handfeste Praxiserfahrungen aus erster Hand. Vom „Mister Social Media des Handwerks“ persönlich. 😉 Am kommenden Samstag ist bei mir „volles Haus“.

Über 20 Opti-Maler-Partner haben sich zum Workshop angemeldet. Ich freue mich darauf, meinen Franchise-Partnern dieses wichtige Wissen zu vermitteln.

.

27. Management-Konferenz der Opti-Maler-Partner. Artikel im branchenführenden Fachmagazin „Malerblatt“

Autor: malerdeck am 7. März 2012

Im branchenführenden Fachmagazin „Malerblatt“, Ausgabe 3/2012, erschien dieser Artikel über die 27. Management-Konferenz der Opti-Maler-Partner.

Mit einem Klick auf die Grafik, können Sie den Artikel als PDF (größer) lesen.

Meinen Bericht über die Management-Konferenz, den zweitägigen Verlauf und die Abendveranstaltung, lesen Sie hier im Blog.

Der Beweis: Durch Social Media, neue Zielgruppe erobert, Steigerung um 132 Prozent

Autor: malerdeck am 16. Januar 2012

Noch immer können und wollen viele Unternehmer, Handwerker und Dienstleister nicht glauben, wie wichtig Social Media zwischenzeitlich geworden ist.

Noch immer werden hinter diesem Begriff  (Social Media) lediglich pubertierende Twitter- und Facebook-Nutzer gesehen. Dabei ist das längst eine wirtschaftlich sehr wichtige Nutzergemeinde jeden Alters!

Durch nichts kann so schnell so viel Mundpropaganda generiert werden, als durch Social Media. Das kann ich zwischenzeitlich konkret beweisen.  Mit meinem Social Media und meinem Blog, bin ich im März 2010 gestartet.

Immer wieder wurde ich allerseits gefragt: „Und, was bringt Ihnen das konkret?“ Zunächst verwies ich immer auf die ständig steigenden Klickzahlen von Homepage und Blog.

Steigerung Klicks Homepage malerdeck

Steigerung Klicks Blog malerdeck

Weiter wies ich die skeptischen Frager darauf hin, dass mich und mein Unternehmen malerdeck, seit Start meines Social Media, jetzt zig-Tausende mehr kennen und über mich/malerdeck reden. Soviel zusätzliche Bekanntheit und Mundpropaganda, das kann schließlich kein Fehler sein, erklärte ich den Fragern.

Bei Dr. Martin Oetting, fand ich im August 2010 einen Bericht, mit einem sehr guten Vergleich zwischen alter und neuer Medien-Welt:

Zitat: “In der alten Media-Welt galt das “Kegelmodell”: Man hat die Kugel genommen (Massenmedium) und sich bemüht, so gut wie möglich die entsprechenden Kegel (Konsumenten) umzuwerfen. Bei New Media ist es so, dass wir nicht mehr Konsumenten als Einzelpersonen haben, sondern Millionen, Milliarden von ihnen Zugriff auf neue Medien aktiv wie passiv haben – und damit wird aus dem Kegelmodell das Flippermodell: Die Botschaften, die hinausgesendet werden, knallen wie beim Flippern an die Bande, werden in eine neue Richtung abgefälscht, bewegen sich in unerwartete Richtungen, sind vielleicht irgendwann einfach weg. Und damit muss man umgehen.”

Dieser Vergleich, Kegelmodell – Flippermodell, machte für mich ein sehr gutes Bild, wie Twitter & Co. so funktionieren. Meine eigenen Erfahrungen und Ergebnisse, sind dafür mehr als eine Bestätigung.

Alte Media-Welt: Kegelmodell

Neue Media-Welt: Flippermodell

Bisher waren wir auf die Zielgruppe 60plus konzentriert.

Kundenstatistik der Jahre 2009 und früher

Regelmäßig waren über 80 Prozent der Kunden über 60 Jahre alt. Ein Beweis, für die Richtigkeit und Konzentration bei dieser Strategie. Mit Social Media, entfachte ich jetzt ein wahres Feuerwerk an Bekanntheit und Mundpropaganda.

Entsteht durch Social Media: Ein Feuerwerk an Mundpropaganda

Social Media ist für mich DER Mundpropaganda-Turbo! Social Media vergleiche ich in diesem Zusammenhang mit einem Gebläse, das nicht nur eine Glut entfacht, sondern ein Feuerwerk an Funken (Mundpropaganda) auslöst.

Mit meinen Social Media Aktivitäten, wollte ich strategisch die jüngeren Zielgruppen erobern. Schließlich gibt es in der Zielgruppe der 30 – 60-Jährigen, ebenfalls kaufkräftige Gruppen, die sich einen Handwerker leisten können und wollen.

Altersstatistik Kunden malerdeck 2010

In 2010, ein kaum erkennbar zartes Pflänzchen, in der Gruppe der 30-40-Jährigen, die wir vorher noch nie hatten.

Altersstatistik Kunden malerdeck 2011

Eindeutig zu sehen, wie wir 2011 bei den jüngeren Altersgruppen erheblich Kunden gewonnen haben!

Steigerung um 132 Prozentpunkte, bei den 30 – 60-jährigen Kunden

Die Steigerung um 132 Prozentpunkte, im Altersbereich der 30 – 60-Jährigen, ist ausschließlich und nur,  auf meine  Social Media Aktivitäten zurück zu führen! Andere Mittel, um dies zu erreichen, wurden nicht eingesetzt.

Künftig werde ich auf die Frage: „Und, was bringt´s?“, ganz einfach auf diese Ergebnise und diesen Beitrag verweisen.

Bei einem so dynamischen Medium bin ich sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Es bleibt auf jeden Fall spannend! 🙂

Aber es gibt noch weitere herausragende Ergebnisse durch Social Media bei malerdeck. Klicken Sie auf diesen Link und lesen mehr darüber.

27. Internationale Management-Konferenz Opti-Maler-Partner. Zwei informative und unterhaltsame Tage

Autor: malerdeck am 14. Januar 2012

Zwei unterhaltsame und informative Tage gingen heute zu Ende. Es macht mir immer wieder sehr große Freude, mit meinen Franchise-Partner zusammen zu sein. Wichtig für die Opti-Maler-Partner ist mir dabei immer: Exklusive Wissensvermittlung, mit erstklassigen Referenten (Programm).

Dabei gibt es,  in lockerer Atmosphäre, auch immer viel Spaß. Und am Abend haben wir zusammen viel Freude und gute abwechslungsreiche Unterhaltung. Hier ein paar Konferenzsplitter, der vergangenen beiden Tage.

Flaggen vor dem Hotel – vorbereiteter Seminarraum

Beim Hoteleinchecken, am Donnerstagabend, begrüßten uns die Flaggen Opti-Maler-Partner vor dem Hotel. Der vorbereitete Seminarraum, wartet auf die gespannten Opti-Maler-Partner.

Volker Geyer referiert

Nach meinem Einführungsvortrag am Freitag, zog mein Malermeisterkollege Volker Geyer, die Opti-Maler-Partner mit Informationen über sein sehr erfolgreiches Social Media in seinen Bann.

Professor Axel Venn bei seinem Vortrag

Nach der Mittagspause gingen wir, gemeinsam mit Professor Axel Venn, auf eine ausgesprochen spannende und unterhaltsame Erkundungsreise, durch die Welt der aktuellen und zukünftigen farbigen Megatrends.

Wer viel arbeitet, darf auch richtig gut feiern

Im festlich vorbereiteten Bankettraum für die Abendveranstaltung, richtet sich unsere dynamische Band „THE DEAD FLOWERS„, auf einheizende Unterhaltung ein.

Hans-Peter Fromm, von SOS-Kinderdorf – Menükarte

Traditionell spendeten wir gemeinsam einen namhaften Betrag, dieses Mal an SOS-Kinderdorf. Hans-Peter Fromm, von SOS-Kinderdorf, bedankte sich sehr herzlich, für unser gemeinsames soziales Engagement.

THE DEAD FLOWERS, unterhielten uns mit toller Rockmusik

„Locker, entpannt, unterhaltsam“, könnte man die Abendveranstaltung umschreiben. THE DEAD FLOWERS nahmen uns mit auf eine Zeitreise, durch die Rockmusik der 50-er, 60-er und 70-er Jahre.

„Planer“ Dieter Reuter und Band: Ihr wart klasse und habt uns blendend unterhalten!

Die Letzten, zu denen auch ich zählte 😉  , kamen erst am frühen Morgen ins Bett.

Dr. Wolfgang Setzler

Dr. Wolfgang Setzler vermittelte uns nicht nur verblüffende Erkenntnisse seiner wissenschaftlichen Arbeit, sondern berührte uns auch sehr, u.a. mit seinem ganz persönlichen „Wertekalender“.

Selbstverständlich entspann sich bei allen Referaten, eine angeregte und lehrreiche Diskussion. Ganz persönlich war ich, inhaltlich und auch menschlich, von allen Referenten sehr angetan. Aus den Stimmen der teilnehmenden Opti-Maler-Partner entnahm ich: Meine Franchise-Partner empfanden das ebenso.

Lieber Volker Geyer, lieber Professor Axel Venn, lieber Dr. Wolfgang Setzler, auf diesem Weg noch einmal meinen allerherzlichen und anerkennenden Dank, für Ihre ganz ausgezeichnete und sehr unterhaltsame Wissensvermittlung. Auch allen meinen Opti-Maler-Partnern hat es sehr gut gefallen.

Ein ganz besonderer Dank geht an meine liebe Liebe, die mich bei dieser Veranstaltung unglaublich unterstützt und grandios entlastet hat. Lieber „Teenager“, vielen Dank dafür.

Der Blumenstrauß für meinen „Teenager“

Mit diesem Blumenstrauß (hier noch im Garderobenschrank verborgen), bedankte ich mich bei meiner geliebten Frau, für ihre liebevolle und wertvolle Unterstützung.

Liebe Opti-Maler-Partner, schon jetzt freue ich mich auf unsere nächste gemeinsame Begegnung. Bis dorthin, viel Erfolg und alles Gute.

27. Internationale Management-Konferenz Opti-Maler-Partner, am 13. und 14. Januar in Karlsruhe

Autor: malerdeck am 12. Januar 2012

Morgen beginnt die Management-Konferenz für meine Opti-Maler-Partner. Da muss ich noch jede Menge vorbereiten. Wenigstens steht das Programm schon. 😉

Professor Axel Venn, Designer und Farbgestalter

Professor Axel Venn

Professor Avel Venn. Unternehmenserfolg und Motivation: Machen Sie den positiven Unterschied. Wie Sie durch richtige Farbgestaltung mehr Kunden generieren.

Axe Venn ist Designer und Professor für Farbgestaltung und Trendscouting an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fakultät Gestaltung, Hildesheim. Er ist u. a. tätig als ständiger Mitarbeiter für die Firmen WELLA, JAB JOSEF ANSTOETZ KG, HORNBACH AG, TRETFORD, MODE… INFORMATION, HUNTER DOUGLAS, BEIERSDORF, BOSCH/SIEMENS, LAMBERT etc.

Professor Axel Venns Arbeiten wurden mit verschiedenen Designpreisen und Innovation Awards ausgezeichnet. Seine Tätigkeit ist international: Design Centre New York, Atlanta, London, Brüssel, Paris, Moskau, Düsseldorf (Designer’ Saturday), Nizza, Barcelona und Colorado Springs (Color Marketing Group).

Volker Geyer

Volker Geyer, bei seinem Vortrag in Brüssel

Volker Geyer, Malerische Wohnideen. Wie ein kleiner Malerbetrieb, durch gezieltes Internet- und Social-Media-Marketing, täglich über 1000 Internetbesucher generiert und damit zu einem deutlich messbarem Umsatzzuwachs gelangt.

Große Bühne für die Ideen von Volker Geyer in Brüssel: Innovative Oberflächengestaltung für neue Kunden. Herr Geyer hat auf Wunsch der  Europäischen Kommission einen Vortrag im EU-Plenarsaal über seine Aktivitäten und Erfolge im  Web 2.0 – Marketing vor einigen hundert Zuhörern aus der Europäischen KMU-Wirtschaft und Parlamentariern gehalten und damit europaweites Interesse in der Medienlandschaft hervorgerufen.

 Werner Deck

Franchise-Geber und Veranstalter, Werner Deck

Werner Deck. Gigantische Auslösung von Mundpropaganda und Generierung von Aufträgen, durch Blog, Twitter, Facebook & Co. Und das ist erst der Anfang!

Neueste Statistiken über Kundengewinnung über Social Media. Eroberung neuer – vor allem – jüngerer Kunden als bisher, ebenfalls durch Social Media. Ein überraschendes und sehr spannendes Ergebnis.

Dr. Wolfgang Setzler

Dr. Wolfgang Setzler

Dr. Wolfgang Setzler. „Werte statt Wertpapiere“ – Marke als Kapitalanlage. Werte sind immer dann ein lohnendes Stichwort, wenn unsere Denkstruktur durch außenseitige Einwirkung in Bewegung kommt. Gehen Sie gemeinsam mit mir ein Stück durch die farbige Wertelandschaft und seien Sie dabei offen für Neues.

Wolfgang Setzler hat den Malerberuf von der Pike auf gelernt. Nach kaufmännischer Ausbildung im Baustoffhandel und Militärdienst, studierte er Betriebswirtschaft sowie mehrere Jahre Farbe und Gestaltung. Nach mehr als 15 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in leitender Position in Vertrieb und Marketing, promovierte er 1998 auf dem Gebiet der betriebswirtschaftlichen Wachstumsforschung. Im Anschluss daran gründete er die WSM GmbH und kombiniert in seinem darin integrierten Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing, jahrzehntelange Kenntnis der Bau- und Ausbaubranche, mit neuesten Methoden und Instrumenten der Marktforschung.

Nach so viel Arbeit, verwöhnen wir uns mit einem festlichen Abend-Buffet: Wintertraum! Für gute Stimmung und erstklassige Unterhaltung, sorgen am Abend

THE DAD FLOWERS

THE DEAD FLOWERS

THE DEAD FLOWERS. Die unglaubliche Mischung von staubigem Country und erdigem Rock mit einem Schuss Experience müssen Sie live erleben!

The Dead Flowers spielen „unplugged oder elektrifiziert“ und schöpfen dabei aus einem schier unerschöpflichen Repertoire. Die Band um den erfahrenen Frontsänger Dieter Reuter alias „Planer“, zeigt ihre experienced country & roll music show immer live und ohne Playback. Eines ist dabei immer geboten: äußerst unterhaltsame Country-, Blues- und Soulsongs in solidem amerikanischen Rock der 60er und 70er Jahre.

Diese hochzufriedene Kundin kam konkret durch meine Social Media Aktivitäten

Autor: malerdeck am 30. Juni 2011

Jeden neuen Kunden/Kundin frage ich, wie er/sie auf malerdeck aufmerksam wurde. So auch hier.

Die Kundin hat einen Bruder in Regensburg. Als dieser von den Renovierungsabsichten seiner Schwester in Karlsruhe hörte, beschwor er sie sofort, malerdeck anzurufen. “Den kenne ich durch Socila Media (Twitter). Macht ein tolles Marketing und hat einen super Kundenservice.” So der Bruder zu seiner Schwester.

Sie hat den Rat ihres Bruders gefolgt und so wurde ein Auftrag daraus. Der Erste, den ich ganz konkret den Social Media Aktivitäten zuordnen kann.

Die Auftragserteilung

Nun lief leider nicht alles ganz rund, was die Kunden zu dieser Mail veranlasste:

Kleine Reklamation

Schon am nächsten Tag schickte ich ein Team zur Überarbeitung der Türen. Und nach Abschluss der Arbeiten war die Kundin voll des Lobes:

Tolles Lob für unsere Arbeiten und meine Teams