Kategorie: Werbung

malerdeck im Buch der Rekorde?

Autor: malerdeck am 8. September 2015

Eine nette Idee erreichte uns, als ideenreiches Dankeschön für unsere regelmäßigen Geburtstagsglückwünsche. 🙂

Gratulation zum Geburtstag

Vorgeschlagen für den Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde 😉

Verzweiflung pur oder keine Ahnung von Kalkulation?

Autor: malerdeck am 11. Februar 2015

Ein „Kollege“ inserierte vor wenigen Tagen so:

Kann nicht rechnen

Was bekommt der Kunde für diesen Preis?

Eine seriöse Kalkulation für eine 1-Zi.-Wohnung sieht etwa so aus:

seriös sollte es sein

Das wäre der „Normalfall“ bei einem seriösen Malerbetrieb

Weitere Argumente und Details gibt es hier.

Schlagwörter: ,

Geniale Marketing- und Werbeaktion von Walter Köhler, Laib & Leben, wie ich finde

Autor: malerdeck am 15. November 2014
Kaffee in Eggenstein

Laib & Leben in Eggenstein

Heute Morgen wollten wir frühstücken gehen. Die Frage war nur, wohin? Meine liebe Liebe meinte, dass vorne in der Hauptstraße ein neues Kaffee eröffnet hätte, wusste es aber nicht so genau. Wir haben das dann getestet.

Tatsächlich gab es in unserem Ort eine neue Bäckerei mit Kaffee: Laib & Leben. Uns bestens bekannt von diversen Besuchen an anderen Standorten in Leopoldshafen und Karlsruhe.

Kaffee in Eggenstein

Neueröffnung Laib & Leben am 13.11.2014

Beim Frühstücken fielen uns die vielen Besucher auf, die mit einer kleinen Tüte bewaffnet, zum Tresen strömten. Wir beobachteten das eine ganze Weile, wunderten uns darüber und kamen mit unseren Tischnachbarn darüber ins Gespräch.

Wir erfuhren, dass die Tüten in die hiesigen Briefkästen eingeworfen wurden. Beim Besuch in der neuen Laib & Leben Filiale, wird die Tüte  gratis mit Brötchen gefüllt.

An unserem Briefkasten ging das allerdings leider vorbei 😉 , sonst hätten wir das auch gewusst.

Bring mich zurück

Eine geniale Idee, wie ich finde

Werner DeckEine großartige Idee, die der neuen Filiale von Laib & Leben, praktisch über Nacht, drei Tage lang begeisterte Kunden bescherte, die sicher alle wieder kommen!

Meinen Glückwunsch an Walter Köhler, zu dieser tollen Idee.

Heute endlich „My Business“ bei Google eingerichtet

Autor: malerdeck am 19. August 2014

Heute richtete ich bei Google endlich die wichtige My Business Seite ein. Noch nicht ganz fertig, aber immerhin.

Für Unternehmen wie malerdeck, die in einem kleineren Radius agieren, ist eine lokale Optimierung der Website fast unumgänglich. My-Business ist der Nachfolger von Google-Places und mit einer digitalen “Gelbe-Seiten”-Ausgabe vergleichbar.

besser gefunden werden

My Business bei Google

Schlagwörter: ,

Dieser Schornsteinfeger ist (fast) namenlos unterwegs. Warum nur?

Autor: malerdeck am 11. August 2014

Bei den Schornsteinfegern ist ja das Monopol gefallen. Die Schornsteinfeger sind jetzt auf Marketing und Werbung angewiesen, wie alle anderen Selbstständigen und Gewerbetreibenden auch. Im täglichen Wettbewerb ist es deshalb wichtig, gesehen, wahrgenommen und wiedererkannt zu werden.

Dieser Schornsteinfeger, dessen Fahrzeug ich heute sah, sieht das vielleicht noch etwas anders.

Namenloser Schornsteinfeger

Vorne das Verbandszeichen, kein eigener Name

Namenloser Schornsteinfeger

Seitlich Bildchen, Innungszeichen etc. Der eigene Namen unleserlich klein geschrieben

Namenloser Schornsteinfeger

Rückseite mit Internetadresse des Verbands, unleserliche schwarze Beschriftung auf Scheibe

Man kommt ganz woanders raus

Gibt man die Internetadresse ein, landet man auf der Internetseite des Bundesverbands

Wo bleibt die Individualität, der wichtige eigene Namen?

Immer wieder finde ich es erstaunlich und gleichzeitig sehr schade, welche Chancen mit so einem Auftritt vergeben werden, leider.


Ergänzung am 30.07.2015:

Gestern Morgen rief der Herr Schornsteinfeger bei uns an. Sehr freundlich scheint er dabei nicht gewesen zu sein.

Name, Kennzeichen und alles, was das Fahrzeug identifizieren hätte können, war auf den Bildern unkenntlich gemacht. Meine Äußerungen sind sachlich beschreibend. Nach Rücksprache mit meinem Rechtsanwalt gibt es keinen Grund, die Bilder zu entfernen.

Rechtlich ist also nichts zu beanstanden und ich habe nichts verbotenes getan. Wenn aber das Herz des Schornsteinfegers daran hängt, mache ich ihm zuliebe die Fahrzeugbilder komplett unkenntlich. Damit ist für mich der Fall erledigt.

Die Dame wedelte mit meiner Zeitungsanzeige und freute sich, mich zu sehen. Eine Aura wurde mir auch bestätigt ;-)

Autor: malerdeck am 8. August 2014

Gestern und heute hatte ich ein lustiges Erlebnis. Am 6. August rief die Sekretärin eines Unternehmens an, es seien einige Büroräume zu renovieren und sie hätte gerne ein Angebot. Am gestrigen Donnerstag, war ich um 10 Uhr vor Ort.

Die Dame empfing mich freudenstrahlend, wedelte mit der ausgeschnittenen Zeitungsanzeige und freute sich: „Sie sehen genau so sympathisch aus, wie auf dem Bild in der Zeitung.“ Wer hört das nicht gerne? 🙂 Ich jedenfalls schon!

Die zeitungsanzeige gefällt mir

Sie sehen genau so sympathisch aus, wie auf dem Bild in der Zeitung

Ab Montag ist die Sekretärin zwei Wochen in Urlaub. Deshalb bat sie mich, ihr das Angebot noch heute per Email zu schicken, damit sie es noch vor Ihrem Urlaub an die ca. 200 km entfernte Unternehmenszentrale schicken kann. Heute um 11:45 Uhr schickte ich der Dame das Angebot. Verspochen ist verspochen!

Im Angebotstext gibt es den Link zu unseren erstklassigen Kundenreferenzen, dazu diesen Zeitungsartikel als PDF.

Bei malerdeck ist der Kunde wirklich König

Bei malerdeck ist der Kunde wirklich König

Kurz nach 12 Uhr rief ich die Dame vorhin an um nachzufragen, ob sie die Email erhalten hat. Originaltext der Dame:

„Sie sind ein Schatz! Und ich habe mir alles ganz  genau durchgelesen, toll. Das Bundesverdienstkreuz für Ihre sozialen Aktivitäten, das spürt man Ihnen an. Sie haben eine tolle Aura!“ Selbstverständlich bin auch ich für Komplimente empfänglich und freue mich darüber. 🙂 Gut zu wissen, dass ich auch eine Aura habe. 😉

Die Angelegenheit liegt jetzt in der Zentrale und nach ihrem Urlaub will sich diese nette Dame sofort bei mir melden.

Bei meinem Besuch, lag ich beim Kunden mal wieder auf dem Wohnzimmertisch

Autor: malerdeck am 30. Juni 2014

Die Kunden schneiden unsere Werbeanzeigen oft aus, um uns dann irgendwann anzurufen. Dieser Kunde erzählte mir, dass er die erste Anzeige im letzten Herbst ausgeschnitten hat, aber noch nicht den Mumm zur Renovierung hatte.

Aber in den letzten drei Wochen fasste er und seine Frau endlich Mut, schnitten eine weitere Anzeige aus und riefen mich endlich an. So lag ich denn bei meinem heutigen Besuch auf dem Wohnzimmertisch.

ausgeschnittene Werbeanzeige malerdeck

Da liege ich mal wieder auf dem Wohnzimmertisch

Schlagwörter: ,
Kategorie:

„Über viele, viele Jahre ist unter meiner Geburtstagspost auch ein sehr poetisch verfasster Gruß von Ihnen“

Autor: malerdeck am 13. Juni 2014

Diese Dame bedankt sich sehr herzlich für meinen Glückwunschreim zu ihrem Geburtstag. Es freut mich und berührt mich, anderen Menschen ein Freude zu bereiten. 🙂

Danke für Glückwunsch

Liebenswertes und herzliches Dankeschön

Wenn Sie meine Strategie der Geburtstagreime nicht kennen, können Sie sie hier nachlesen: Mundpropaganda und Kundengewinnung durch gereimte Geburtstagsbriefe.

Für meine Geburtstagsglückwünsche: Anrührendes und sehr liebenswertes Dankeschön in Reimform

Autor: malerdeck am 11. Juni 2014

Dieses anrührende und liebenswerte Dankeschön für meinen gereimten Geburtstagsglückwunsch, war heute bei der Post.

Danke an malerdeck

Anrührendes und liebenswertes Dankeschön in Reimform

Wenn Sie meine Strategie der Geburtstagreime nicht kennen, können Sie sie hier nachlesen: Mundpropaganda und Kundengewinnung durch gereimte Geburtstagsbriefe.

Beim Kunden lag ich heute auf dem Küchentisch, direkt neben den besten Weinen

Autor: malerdeck am 15. Januar 2014

Heute Mittag, bei einem potentiellen Kundenehepaar. Gleich nach Betreten der Wohnung, sah ich sofort die ausgeschnittene Werbeanzeuge auf dem Küchentisch liegen. Direkt neben den besten Weinen. 😉

Werner Deck neben den besten Weinen

Werner Deck neben den besten Weinen

Mir wurde Platz am Tisch angeboten. Fast unmittelbar nahm der Hausherr die ausgeschnittene Zeitungsanzeige zur Hand und erklärte mir bedeutungsschwer, warum er MICH angerufen hat. Besonders angesprochen haben ihn und seine Frau eben die Attribute:

  • freundlich
  • pünktlich
  • zuverlässig
  • sauber
  • höflich

Darauf legen alle Kunden besonderen Wert und loben uns dafür, wie wir auch immer am Rücklauf unserer Fragebogen sehen können. Hier ein Beispiel von vielen.

Was ich auch fast immer bei der Begrüßung höre: “Sie sehen ja genau so aus, wie auf dem Bild in der Zeitung!” Das gibt mir natürlich immer eine Steilvorlage, zu einem humorvollen Gesprächseinstieg.

Was mir auch wichtig ist: Die Menschen kennen mich bereits (aus der Zeitung)! ;-)  Es kommt jemand schon vertrautes in ihre Wohnung oder in ihr  Haus. Das spüre ich an den Reaktionen der Kunden immer wieder ganz deutlich (Vertrauensvorschuss). Deshalb werbe ich auch intensiv mit meinem Kopf! ;-)

Hier gibt es weitere Beispiele ausgeschnittener Werbeanzeigen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner