Archiv vom Januar, 2015

Heutiger Artikel im KURIER über unsere gemeinsame Spende an die Kindernothilfe

Autor: malerdeck am 30. Januar 2015

Darüber freuen wir uns alle sehr, wenn über unser gemeinsames Engagement so exponiert berichtet wird. 🙂 Hoffentlich finden sich viele Nachahmer!

„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten
viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“
…sagt ein afrikanisches Sprichwort.

Kindernothilfe

Gemeinsame Spende

Kategorie:

Georg Jansen, Personalmanagement-Experte, zu Generation Y und die Arbeitswelt

Autor: malerdeck am 30. Januar 2015

 „Junge Wilde oder doch einfach nur Freizeitgestalter?“

Georg Jansen zu Generation Y

Insbesondere die Gruppe der Zwanzig- bis Dreißigjährigen tritt selbstbewusst auf, wenn es um die Formulierung ihrer Vorstellungen geht

Klicken Sie auf die Grafik und Sie gelangen zum lesenswerten Artikel.

Video-Interview zum Thema Social Media

Autor: malerdeck am 30. Januar 2015

Online- und Social Media- Experte Michael Kleina von TRILUTION, interviewte mich über meine Erfahrungen mit Social Media.

Was ist zu beachten?

Interview zum Thema „Social Media“

Machen auch Sie bitte mit! Petition gegen alleinige Mängelhaftung der Handwerker für Material

Autor: malerdeck am 29. Januar 2015

Die Petition hat meine Stimme bekommen. Bitte helfen auch Sie mit Ihrer Stimme, diese Ungerechtigkeit zu beseitigen, vielen Dank. Die Rechtsprechung des BGH bedroht Existenz der Handwerksbetriebe. Lesen Sie hier die Details.

Stimmen Sie mit

Meine Stimme für die Petition

Mit uns nicht! Das ist nach meiner Meinug eine sehr unverschämte Aufforderung zu einer Angebotsabgabe

Autor: malerdeck am 26. Januar 2015

Dass Kunden verschiedene Angebote einholen, ist ein völlig normaler Vorgang. Sehr häufig geschieht das in der letzten Zeit per Email. Auch das ist vollkommen normal.

Um ein Angebot kalkulieren zu können, ist für den angefragten Malerbetrieb wichtig:

  • Ausführungsort/Adresse
  • Welche Arbeiten sind auszuführen
  • Präzise Beschreibung (möglichst mit Fotos) der zu bearbeitenden Flächen. So kann z.B. erkannt werden, ob ein oder zwei Anstriche auszuführen sind
  • Größenordnung der z.B. zu streichenden Zimmer: Länge/Breite/Höhe
  • Möbliert/unmöbliert
  • Ausführungszeitraum

So kann schnell problemlos ein Angebot kalkuliert und per Email an den Anfrager geschickt werden.

Dieser Anfrager hat aber den Vogel abgeschossen. Schon der Text der Email ließ mich erkennen, dass es sich hier um etwas ganz besonderes handelt.

Will der Anfrager mit dem Text psychologisch Druck zu machen? Der Mailempfänger ist nur einer von vielen Malerbetrieben. Soll das den Preis drücken?

Offensichtlich glaubt der Anfrager mit seiner „Einladung zur Abgabe eines Angebots“, es sei eine besondere Ehre, dazu „eingeladen“ zu werden. Aber lesen Sie zunächst selbst.

Mit uns nicht

Die kunstvolle „Einladung zur Abgabe eines Angebots“

Für eine Angebotskalkulation zwingend notwendige Angaben wie z.B. Raumbreiten/Raumlängen/Raumhöhen, hat der Anfrager nicht gemacht. Dafür macht er aber selbst sehr regide Vorschriften. Hier eine kleine Auswahl (Originaltext):

  • Das Angebot ist binnen der Angebotsfrist unter Verwendung des vollständig ausgefüllten Vordrucks „Angebotsschreiben“ nebst der geforderten Anlagen unterschrieben in einem verschlossenen Umschlag per Post an den Auftraggeber adressiert einzureichen.
  • Nachbarschaftliche Interessen sind so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.
  • Der niedrigste Preis erhält den Zuschlag. Besteht bei mehreren Bietern nach dem Preise Gleichstand, so entscheidet das Los.
  • Der Auftragnehmer hat die Realisierung des Auftrags in einem Ablaufplan zu beschreiben.
  • Ort, Datum, Stempel und Unterschrift, Name in Druckbuchstaben

Seine als PDF mitgeschickten“Vorschriften“ füllen vier Seiten, die Sie am Artikelende einsehen können. Meine sehr deutliche gestrige Antwort an den Anfrager.

präzise Stellungsname

Meine mehr als deutliche Antwort

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer unten die „freundlichen“ Bedingungen des Herrn.

Seite 1

Seite 1

Seite 2

Seite 2

Seite 3

Seite 3

Seite 4

Seite 4

Schreibt Silke Busch auch auf dem Blog und führt Social Media künftig weiter?

Autor: malerdeck am 26. Januar 2015

Liebe Blogleserinnen, liebe Blogleser,

Ende November übergab ich malerdeck gmbh an meine Nachfolgerin, Silke Busch. Oft wurde ich schon gefragt, ob Silke Busch auf dem Blog und im Bereich Social Media ebenfalls aktiv sein wird.

Wie Sie sich sicher denken können, hat Silke Busch zunächst einmal ziemlich viel damit zu tun, die “ganz normalen” unternehmerischen Aktivitäten routinemäßig abzuarbeiten und sich darin zurechtzufinden.

Dabei wird Sie von mir nach besten Kräften unterstützt. Dass dazu das Hauptaugenmerk von Silke Busch nicht zuallererst auf Blog und Social Media liegt, dürfte mehr als selbstverständlich sein.

Unternehmerische Unterstützung

Die neue Chefin, Silke Busch, wird von mir nach Kräften unterstützt (allerdings im Hintergrund)

Wann, ob und wie sich Silke Busch mit Blog und Social Media beschäftigen wird, entscheidet sie ganz alleine und ist zudem sicher auch zeitabhängig. Solange werde ich noch einige Zeit hier sporadisch aktiv sein und hin und wieder Beiträge schreiben.

Wie Silke Busch sich später einmal blogmäßig etc. entscheidet und engagiert, wird die Zukunft zeigen! 🙂


Werner DeckPersönlich ziehe ich mich aus Blog und Social Media nicht zurück. Lediglich meine „Schlagzahl“ wird vielleicht etwas geringer werden. 😉 Mich und meine Beiträge finden Sie künftig hier:

• Blog meines Franchise-Systems „Opti-Maler-Partner

• Facebookseite Franchise-System „Opti-Maler-Partner


Schlagwörter:
Kategorie:

Die lange Tradition „Spende statt Geschenke“ wurde bei malerdeck fortgesetzt

Autor: malerdeck am 26. Januar 2015

Die Kindernothilfe wurde mit € 14.500,00 bedacht.

Spenden statt Geschenke an Weihnachten

Gemeinsam € 14.500,00 an die Kindernothilfe gespendet

Seit 1987 sind genau € 582.184,00 zusammengekommen.

Kategorie:

Interview durch Silke Rommel für ihren Vortrag

Autor: malerdeck am 26. Januar 2015

Darüber schreibe ich in meinem neuen Blog „Opti-Maler-Partner“ ausführlich. Ein Klick auf die Grafik bringt Sie zum Beitrag.

Social Media

Interview für den Vortrag von Silke Rommel

Schlagwörter:
Kategorie:

Der Betriebsübergang auf Frau Busch ist sehr zu begrüßen und für das Handwerk allgemein ein hervorragendes Beispiel

Autor: malerdeck am 26. Januar 2015

Danke von Kunden 2Beispielhaft für eine Reihe von Reaktionen aus unserem Kundenkreis: Glückwunschkarte eines Kundenepaars zum neuen Jahr 2015.

„Der Betriebsübergang auf Frau Busch ist sehr zu begrüßen und für das Handwerk allgemein ein hervorragendes Beispiel. Frau Busch hat bei uns im Haus gearbeitet, wir wünschen ihr einen guten Start und viel Erfolg in der Zukunft.“

Viele erfolg für die Zukunft

Der Betriebsübergang an Frau Busch ist sehr zu begrüßen

Vortrag Werner Deck, bei der Management-Konferenz der Opti-Maler-Partner, 16. und 17. Januar in Karlsruhe

Autor: malerdeck am 22. Januar 2015
Vortrag Werner Deck

Die Marke macht den Unterschied

Opti-Maler-Partner

Nur durch Ihre Marke, machen Sie Kunden zu Fans

Vortrag Werner Deck

Konferenzteilnehmer Opti-Maler-Partner

Einen kurzen Überblick mit Impressionen über die gesamte Management-Konferenz, erhalten Sie hier.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner