Archiv vom September, 2013

„DER STANDARD“ berichtet anlässlich der „Österreichische Medientage“ über malerdeck als perfektes Beispiel

Autor: malerdeck am 27. September 2013

der standardIn ihrer Onlineversion, berichtet die österreichische Tageszeitung „DER STANDARD“ über die „Österreichische Medientage“.

Von einem „perfekten Beispiel“ ist da sogar die Rede. Perfekt bin ich selbstverständlich nicht, aber es freut mich natürlich sehr, wenn man auch in Österreich über malerdeck und dessen Social Media Aktivitäten anerkennend redet. 🙂

26.09.2013
Wien – Der deutsche Malermeister Deck beantwortet auf seinem Blog Fragen seiner Kunden und erzählt dort aus seinem Berufsalltag. Das interessiert mehr als 214.000 User. Für Martin Bredl ist der „Mister Social Media des Handwerks“ ein perfektes Beispiel. „Wir dürfen Content Marketing nicht mit Werbung vermischen“, warnt Bredl, ehemaliger PRVA-Präsident, Ex-Sprecher von Mobilkom und Telekom und Gründer von Take Off PR.

Mit einem Klick auf die Grafik unten, gelangen Sie zum Originalartikel beim „DER STANDARD“.

Für Martin Bredl ist der “Mister Social Media des Handwerks”ein perfektes Beispiel.

Für Martin Bredl ist der “Mister Social Media des Handwerks” ein perfektes Beispiel

Dem Magazin MENSVITA gab ich ein Interview: „Leidenschaft im Beruf: ein bloggender Malermeister“

Autor: malerdeck am 26. September 2013
Mensvita. Das Magazin für Männer

Mensvita. Das Magazin für Männer

Dem Magazin MENSVITA gab ich ein Interview.

MENSVITA ist die Plattform im Internet über Männerthemen wie Anti-Aging, Älterwerden, Jungbleiben, Lifestyle und Gesundheit.

Mit einem Klick auf die Grafik unten, gelangen Sie zum kompletten Interview.

Interview MENSVITA mit Werner Deck

Interview MENSVITA mit Werner Deck

Unser Hotelzimmer erinnert mich an meinen Jugendtraum

Autor: malerdeck am 23. September 2013

Die ganze Zeit schon habe ich hin und her überlegt, an was mich die Einrichtung des Hotelzimmers erinnert. Heute fiel es mir nun wie Schuppen aus den nicht mehr vorhandenen Haaren. 😉

Hotelzimmer Hilton Naxos

Hotelzimmer Hilton Naxos

Ein Jugendtraum von mir waren immer englische Möbel aus Mahagoni oder Wurzelholz, glaube ich. So genau weiß ich das nicht mehr. Dazu Lederpolster, mit dicken Sofas und Ohrensesseln, die tief gezogene Knöpfe hatten (keine Ahnung, wie man dazu sagt).

Ohrensessel

Ohrensessel

Damals drückte ich mir an den Schaufensterscheiben des Möbelhauses in Karlsruhe, das solche Möbel im Programm hatte, oft die Nase platt. Leider gibt es das Möbelhaus schon lange nicht mehr.

Unser Hotelzimmer hat von meinem Jugendtraum eine Anmutung, weshalb dieser plötzlich wieder in mir aufstieg.

Es fehlen nur noch das Sofa und der Ohrensessel, mit den eingezogenen Knöpfen. Gefunden habe ich dafür zwei schöne Beispiele bei VON WILMOWSKY.

Sofa

Das Sofa würde gut ins Hotelzimmer passen

So sollte später, das jedenfalls mein Traum als Jugendlicher, einmal meine gesamte Wohnung ausgestattet sein.

Nun ja, es ist dann doch etwas anders geworden. Dieser Stil gefällt mir aber trotzdem noch immer sehr.  Besonders im Urlaub! 😉

Kategorie:

Was damit wohl gemeint ist? Hotelinfo auf dem TV-Bildschirm zum Thema „Zimmerservice“

Autor: malerdeck am 22. September 2013

Gestern zappte ich mich am Fernsehgerät durch die Hotelinformationen. Beim Punkt „Zimmerservice“ bin ich etwas gestrauchelt. Was damit wohl gemeint ist? 😉

Geschirre

Ob ich mir die verschiedenen Geschirre einmal zeigen lasse?

Schlagwörter: ,
Kategorie:

„Sie machten einen kompetenten Eindruck, Ihr Angebot ist aber mehr als doppelt so teuer, wie das eines Kollegen.“

Autor: malerdeck am 20. September 2013

Na, wenigstens einen kompetenten Eindruck konnte ich hinterlassen! 😉

Kompetent, aber mehr als doppelt so teuer

Kompetent, aber mehr als doppelt so teuer

Beim Besichtigungstermin stellte ich fest, dass mindestens schon zwei Angebote vorlagen. Mit meinem Angobt und das vom Sonntagabend, wurden mindestens vier Angebote eingeholt.

Ob es sich bei dieser Billigfirma tatsächlich um einen Fachbetrieb handelt und wie die Qualität der Arbeiten ausfallen wird? Wir werden es nie erfahren.

Preis schlägt Kompetenz und Qualität.

Auch im Urlaub werden Anfragen prompt beantwortet

Autor: malerdeck am 20. September 2013

Bevor ich jetzt gleich um ca. 8 Uhr zu meinem Morgenlauf starte, beantwortete ich noch eine Anfrage von gestern.

Preisanfrage von gestern

Preisanfrage von gestern

Heute Morgen, um 7:42 Uhr, aus dem Urlaub beantwortet

Heute Morgen, um 7:42 Uhr, aus dem Urlaub beantwortet

Wie sagt man doch so schön: Selbst und ständig tätig! 🙂

Wir sind dann mal weg! Endlich Urlaub, auf Sizilien

Autor: malerdeck am 18. September 2013
Ab nach Sizilien

Ab nach Sizilien

Das haben wir uns verdient, meine liebe Liebe und ich: Urlaub.

Auf Sizilien waren wir noch nie und wir freuen uns auf einen schönen und erholsamen Urlaub. 🙂

Ab dem 7. Oktober geht es dann hier im Blog wieder mit spannenden Berichten weiter.

Sizilien, wir kommen

Sizilien, wir kommen

Mein grandioses Team wickelt in dieser Zeit alles selbstständig, kompetent und verantwortungsvoll ab. 🙂 Auf dieses tolle Team bin ich sehr stolz!

Der Vulkan Ätna

Der Vulkan Ätna

Blick vom Hotelbalkon

Blick vom Hotelbalkon

Hier einige Impressionen aus unserem Urlaub.

Schlagwörter: ,
Kategorie:

1und1: Mein DSL-Anschluss funktioniert nur noch im Schneckentempo

Autor: malerdeck am 18. September 2013

Mein DSL-Anschluss soll angeblich 16.000 kBit/s haben. Seit langer Zeit schnarcht 🙁 die Leitung vor sich hin und wird immer langsamer. Dem Support teilte ich vorhin, mit einer aktuellen Messung, den Stand der Dinge mit. Auf die Problemlösung darf man schon mal gespannt sein.

DSL im Schneckentempo bei 1&1

DSL im Schneckentempo bei 1&1

Hat jemand qualitative Alternativvorschläge? Kabel-BW scheidet aus, da hier kein Kabel liegt.

Am 20. September antwortete mir 1&1.

Die Antwort von 1&1

Die Antwort von 1&1

Verfügbarkeit bei Telekom überprüft

Verfügbarkeit bei Telekom überprüft

 

Schwarzarbeit. Chef darf sofort fristlos kündigen. Da habe ich andere Erfahrungen gemacht

Autor: malerdeck am 18. September 2013

In der neusten Ausgabe des handwerk magazin, steht ein sehr interessanter Artikel zur fristlosen Kündigung bei Schwarzarbeit. Zitiert wird ein entsprechendes Urteil des Landerarbeitsgerichts Hessen (Az. 16 SA 593 / 12).

Chef darf sofort kündigen

Chef darf sofort kündigen

Vor drei Jahren, machte ich ganz andere Erfahrungen. Ein Mitarbeiter hatte bei einem unserer Kunden schwarz gearbeitet. Ein Fall, wie er in dem Artikel beschrieben ist.

Im Gütetermin meinte damals die Richterin, dass ihrer Meinung nach die fristlose Kündigung nicht hält, da vorher nicht abgemahnt wurde. Ausgang hier nachzulesen.

FOCUS ONLINE titelte gestern: „Nur jeder zweite Handwerker in Deutschland hat eine Website“

Autor: malerdeck am 18. September 2013

In dem Artikel werden noch andere Statistikzahlen genannt. Bei „Nur jeder zweite Handwerker in Deutschland hat eine Website“, wird keine Quellenangabe gemacht.

Bereits in 07/2012 untersuchte ich das mit dem fast gleichen Ergebnis.

Untersuchung Werner Deck

Untersuchung Werner Deck

Cookie Consent mit Real Cookie Banner