Schlagwort-Archiv: Auftrag

Der Tag beginnt gut. Auftragserteilung kurz und bündig. Solche Emails liebe ich!

Autor: malerdeck am 4. Dezember 2014

So kann es heute ruhig weiter gehen! 😉

Auftrag per Email

Kurz und bündig: Wir nehmen das Angebot an

Meine Zeitstrategie: Schnelle Terminvereinbarung, schnelles Angebot, schneller Auftrag. Auftragssumme € 4.980,22

Autor: malerdeck am 24. Februar 2014

Ganz aktuell von heute wieder einmal bestätigt.

Die zeitnahe Erfüllung der Kundenwünsche, hat im meiner Strategie eine sehr hohe Priorität. Denn dann ist auch die Chance den Auftrag zu erhalten, außerordentlich hoch. Dafür ist dieser Auftrag erneut ein beredtes Beispiel:

  • Anruf des Kunden, am 13. Februar. Kunde hat Wohnung gekauft, soll renoviert werden.
  • Da Wohnung noch bewohnt, drei Alternativtermine für Besichtigung vereinbart.
  • Kunde bestätigt den Termin für 20. Februar, 16:30 Uhr.
  • Nach Besichtigungstermin, noch am gleichen Tag, 18:09 Uhr, Angebot per Email an Kunden verschickt.
  • Heute, 24. Februar, Kunde ruft an, hat noch ein paar Fragen zum Angebot und erteilt den Auftrag.
  • Auftragssumme netto, € 4.980,22.

So liebe ich das und auch die Kunden! 🙂

Das wirkt sich übrigens auch bei der Rechnung aus = schnelle Bezahlung. Beispiel von heute.

Termin

Schnelle Terminvereinbarung

schnelles Angebot

Angebot schnell erstellt und per Email verschickt

schnelles Angebot

Angebot schnell erstellt und per Email verschickt

Auftragserteilung

Schnelles Angebot, schneller Auftrag

Auftragssumme

Auftragssumme

 

Goldige Anrufern: „Ich bin 93 Jahre alt und befürchte, noch eine Weile zu leben. Renovieren Sie bitte mein Wohnzimmer.“

Autor: malerdeck am 3. Juli 2013
Danke für die Glückwünsche

Danke für die Glückwünsche

Heute Morgen hatte ich den Anruf einer 93-jährigen Dame. Seit Jahren erhält sie zum Geburtstag meinen Reimglückwunsch. Der Grund ihres Anrufs war zweifach.

Zuerst bedankte sie sich ganz herzlich für den Glückwunsch. Danach sagte sie wörtlich:

„Noch nie kam Ihr Glückwunsch so passend. Ich möchte mein Wohnzimmer neu tapeziert haben. Wissen Sie, Herr Deck, ich bin 93 Jahre alt und befürchte, noch eine ganze Weile zu leben. „

Für nächste Woche vereinbarten wir einen Besichtigungstermin. Die Dame fragte mich, was sie denn für mich hinrichten darf, Kaffee oder Tee. Ich entschied mich für eine Tasse Kaffee und die Dame freut sich auf meinen Besuch in der nächsten Woche. Ich auch. 🙂

An diesem Beispiel zeige ich Ihnen einmal, seit wann diese Dame in unserer Kundendatei ist. An der Grafik sehen Sie, dass die Adresse bereits im Januar 1996 erfasst wurde. Hin und wieder erhielt die Dame Direktwerbung.

Das Geburtstdatum kannten wir damals noch nicht, das kam vor ca. acht Jahren dazu. Seit dieser Zeit erhält die Dame jährlich ein gereimtes Geburtstagsschreiben.

Datenbankauszug

Datenbankauszug

Hartnäckig über 1,5 Jahre bei „Kundin“ nachgefragt. Danach kam die Absage des Auftrags. Komme mir veräppelt vor

Autor: malerdeck am 13. April 2013

Dieser Dame machte ich 1998 bereits ein Angebot, ohne dass ein Auftrag daraus wurde. Ein erneutes Angebot, mit umfangreicher Beratung, erstellte ich der Dame am 6. September 2011. Das sollte, so versprach sie, auf jeden Fall ein Auftrag werden.

Angebot vom

Angebot vom 06.09.2011

Turnusmäßige Nachfrage

Statistik dieser Kundin und turnusmäßige Nachfragen

Turnusmäßig wird bei uns bei jedem Angebot nachgefragt. So auch in diesem Fall, siehe oben. An den Notizen auf dem Angebot oben können Sie lesen, was mir die Kundin auf die Nachfrage jeweils erzählte.

Die letzte Nachfrage (schriftlich) war am 4. März 2013. Am gestrigen Freitag rief die „Kundin“ an und sagte bei Frau Vogelmann den Auftrag ab, worüber meine Sekretärin mich per Email informierte, siehe unten.

Kundin sagt Auftrag ab

Kundin sagt Auftrag ab

Nett fand sie, dass sie immer so nett erinnert wurde!? 🙁 Mein Fazit: Die jeweiligen Aussagen der Kundin, vom 07.10.11 und 14.06.12, waren m. E. verlogene Vertröstungen.

Von der Freude der Anfrager/innen über „nette Erinnerungen“ lässt es sich schlecht leben. Klar ist: Diese „Kundin“ erhält zu keiner Zeit mehr ein Angebot von uns. Denn:

Kein Geld verdienen, kann ich auch ohne zu arbeiten

Kein Geld verdienen, kann ich auch ohne zu arbeiten

Kein Geld vedienen, kann ich auch ohne zu arbeiten!

Meine Geburtstagsreime wirken immer mehr bei den Kindern der Empfänger

Autor: malerdeck am 14. Oktober 2011

Wenn Sie meine Strategie der Geburtstagreime nicht kennen, können Sie sie hier nachlesen: Mundpropaganda und Kundengewinnung durch gereimte Geburtstagsbriefe.

Die von mir mit den Glückwünschen bedachten Geburtstagskinder, haben oft selbst Kinder, die bereits schon im „60+ Alter“ meiner Zielgruppe sind. Und auch dort zeigen meine vieljährigen Glückwünsche eine positive Langzeitwirkung.

So renovieren wir in Kürze die komplette Wohnung eines Herrn, der schon Jahre meine Reimglückwünsche erhält. Initiatorin für den Auftrag war aber seine Tochter, der die Glückwünsche seit vielen Jahren auch sehr gefallen und die ihren Vater zur Renovierung bei malerdeck gedrängt hat.

Die Wohnung hat auch eine Renovierung notwendig. Nur, der alte Herr hielt eine Renovierung nicht für erforderlich. Auf sanften und fürsorglichen Druck seiner Tochter, ließ er sich dann aber doch von einer Renovierung durch malerdeck „überzeugen“. 😉

Erst gestern war ich bei einer Kundin, deren Mutter vor einigen Wochen, 90-jährig, verstarb. Seit über zehn Jahren erhielt sie die Reimglückwünsche von mir und hat sich darüber immer sehr gefreut, berichtete mir die Tochter. Auch diese Kundin ist altersmäßig in meiner 60+ Zielgruppe.

Auf dem Couchtisch im Wohnzimmer der Tochter, lag das letzte Geburtstagschreiben an ihre Mutter.

Meine Geburtstagsgrüße liegen auf dem Couchtisch

Meine Geburtstagsgrüße liegen auf dem Couchtisch

Die vieljährigen Glückwünsche waren letztlich der Grund für die Tochter, mich anzurufen und malerdeck mit der kompletten Renovierung ihrer Wohnung zu beauftragen.

Es tut gut zu wissen, wie sehr sich die Menschen über meine Geburtstagsglückwünsche freuen. Freude zu stiften, ist etwas sehr Schönes für mich. Wenn sich daraus noch Aufträge ergeben, bin ich dafür sehr dankbar.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner