Schlagwort-Archiv: Werner Deck

Werner Deck inspiriert und malerdeck ist zu weit weg

Autor: malerdeck am 20. Februar 2013

Heute Mittag auf Google+, eine Reaktion auf einen Artikel von +meistertipp, den ich geteilt habe. Michael Coners kommentierte.

Werner Deck inspiriert und malerdeck ist zu weit weg

Werner Deck inspiriert und malerdeck ist zu weit weg

Mit Klick auf die Grafik, gelangen Sie zum Originalartikel.

Nachahmer gesucht: Artikel der örtlichen Presse, über die Spende von malerdeck und Opti-Maler-Partner

Autor: malerdeck am 1. Februar 2013

Wenn sich jede/r an seinem Platz und nach seinen persönlichen Möglichkeiten ein klein wenig sozial engagiert, wird unsere Welt dadurch etwas besser und wärmer. :-)

13.000 Euro für die Stiftung McDonald´s Kinderhilfe

Hier der Artikel in der örtlichen Presse.

Artikel-über-Spendenaktion-malerdeck-Opti-Maler-Partner-

13.000 Euro für die Stiftung McDonald´s Kinderhilfe

Im Rahmen unserer Management-Konferenz, übergaben wir am 18. Januar die gemeinsame Spende von malerdeck und Opti-Maler-Partner an Jana Ramm und Doris Jones, von der Stiftung McDonald´s Kinderhilfe.

Schön, wenn darüber so exponiert berichtet wird. Vielleicht finden sich ja weitere “Nachahmer”.

In den letzten 20 Jahren kamen so für meine Herzensangelegenheit, Unterstützung für benachteiligte Kinder, über € 450.000 zusammen.

malerdeck als Social Media-Best-Practice-Beispiel aus dem Dienstleistungsbereich. Interview mit Werner Deck

Autor: malerdeck am 29. Januar 2013

Nicole Clasani-Briskot (NCB) interviete mich für ihre Interviewreihe „Social Media in deutschen Unternehmen“. Heute erschien das Interview.

NCB-Marketing, ist der Partner für ganzheitliches Marketing & Social Media, berät, betreut und schult Unternehmen und steht bei der Umsetzung der ausgearbeiteten Strategien partnerschaftlich zur Seite.

Ein Klick auf die Grafik, bringt Sie zum Originalartikel bei Nicole Clasani-Briskot.

ein Social Media-Best-Practice-Beispiel aus  dem Dienstleistungsbereich: malerdeck

Social Media-Best-Practice-Beispiel aus dem Dienstleistungsbereich

Nachahmer gesucht: Artikel über die Spende von malerdeck und Opti-Maler-Partner

Autor: malerdeck am 29. Januar 2013

Wenn sich jede/r an seinem Platz und nach seinen persönlichen Möglichkeiten ein klein wenig sozial engagiert, wird unsere Welt dadurch etwas besser und wärmer. 🙂

13.000 Euro für die Stiftung McDonald´s Kinderhilfe

Artikel darüber in BzK online. Ein Klick auf die Grafik, bringt Sie zum Originalartikel.

13.000 Euro für die Stiftung McDonald´s Kinderhilfe

13.000 Euro für die Stiftung McDonald´s Kinderhilfe

Im Rahmen unserer Management-Konferenz, übergaben wir am 18. Januar die gemeinsame Spende von malerdeck und Opti-Maler-Partner an Jana Ramm und Doris Jones, von der Stiftung McDonald´s Kinderhilfe.

Schön, wenn darüber so exponiert berichtet wird. Vielleicht finden sich ja “Nachahmer”.

Spende der Opti-Maler-Partner

Jana Ramm und Doris Jones (links), Werner Deck und Rita Bogner (malerdeck/Opti-Maler-Partner)

In den letzten 20 Jahren kamen so für meine Herzensangelegenheit, Unterstützung für benachteiligte Kinder, über € 450.000 zusammen.

Sieben außergewöhnliche Handwerksmeister/innen, als sehr erfolgreiche Pioniere der Internetkommunikation, Social Media

Autor: malerdeck am 26. Januar 2013

Während ca. 46% der deutschen Handwerksbetriebe noch nicht einmal eine eigene Homepage haben, sind sieben Handwerksunternehmer/innen ihren Kollegen und Kolleginnen mit ihrem Internetmarketing weit voraus. Das zeigen schon alleine die jährlichen Seitenaufrufe von bis zu 3,6 Millionen Seiten, auf deren Hompage/Blog der einzelnen Unternehmen.

Bereits seit Jahren in Internetkommunikation/Marketing unterwegs, sind die sieben Unternehmer/innen nicht nur Vor- und Querdenker, sondern mit ihren jeweiligen Betrieben außerordentlich erfolgreich. Dazu zählen: Erfolgreiche Auftragsgenerierung durch Social Media, Erschließung neuer Kundengruppen, Umsatzsteigerungen und und…

Erfolgszahlen durch Internetmarketing/-Kommunikation: Umsatz von € 350.000 durch Webaktivität, jährliche Umsatzverdoppelung des Web-Shops, 50% des Auftragsvolumens über Internetaktivitäten, Umsatzsteigerung von 30% durch Internetmarketing.

Gefunden haben sich die sieben Unternehmer/innen vor zwei Jahren auf diversen Plattformen im Social Media. Daraus entstand die Idee, sich zusammenzuschließen und sich intensiv über neue Kommunikationstrends im Internet auszutauschen. Es entstand die geschlossene Gruppe „Handwerker 2.0.“

Die sieben Social Media Spezialisten trafen sich am 23. und 24. Januar in Neu Isenburg zum Erfahrungsaustausch. Ausführlich besprochen wurden neue Strategien zur noch erfolgreicheren Nutzung, der sich durch Internetkommunikation ergebenden Chancen.

Heike Eberle (Eberle Bau, Landau), Heike Schauz (apprico Business-Feng-Shui, Baden-Baden), Werner Deck (malerdeck, Karlsruhe), Ludger Freese (Fleischerei-Partyservice-Restaurant, Visbek),Volker Geyer (Malerische Wohnideen, Wiesbaden), Jens Heim (Heim Bau, Tuttlingen) und Matthias Schultze (Heyse Malerfachbetrieb, Hannover), sind Social Media Experten der ersten Stunde im Handwerk. Blog, Twitter, Facebook, Youtube etc., werden perfekt beherrscht und sehr erfolgreich für das jeweilige Unternehmen strategisch eingesetzt.

Fanzahlen bei Facebook von fast 1.600, ca. 12.500 Follower bei Twitter, über 40.000 Videoaufrufe bei Youtube etc., sprechen eine deutliche Sprache und zeigen die außergewöhnlichen Internetaktivitäten der einzelnen Unternehmer/innen.

Das angehäufte Expertenwissen wird zusätzlich dadurch deutlich, dass alle sieben Unternehmer/innen, gefragte Redner bei Tagungen, Kongressen und Workshops zum Thema Social Media/Internetkommunikation sind. Werner Deck z.B., erhielt den Titel „Mr. Social Media des Handwerks“ und wurde von „The Wall Street Journal“ interviewt. Volker Geyer war eingeladen, bei der EU-Ministerkonferenz in Zypern, zu sprechen. Fast jede/r der sieben Protagonisten, war bereits in Funk und Fernsehen zum Thema Social Media zu hören oder zu sehen. Für Handwerksunternehmer ist das eher ungewöhnlich.

Aktuell laufen Gespräche mit führenden Seminaranbietern, die mit den sieben Experten eine Veranstaltung zum Wissenstransfer, Thema Social Media/Internetkommunikation zur Kundengewinnung, für Handwerksbetriebe, KMUs etc. auflegen wollen.

Sieben außergewöhnliche Internet-Pioniere des Handwerks, die "Handwerker 2.0": Volker Geyer, Matthias Schultze, Jens Heim, Heike Schauz, Ludger Freese, Heike Eberle und Werner Deck (v.l.n.r)

Sieben außergewöhnliche Internet-Pioniere des Handwerks, die „Handwerker 2.0“: Volker Geyer, Matthias Schultze, Jens Heim, Heike Schauz, Ludger Freese, Heike Eberle und Werner Deck (v.l.n.r)

Martin Bredl von Take Off PR über malerdeck: „Wie Blogs die Kassen von KMUs klingeln lassen“

Autor: malerdeck am 21. Januar 2013

Letzte Woche fand ich diesen Artkel im Internet über mein Social Media. Martin Bredl von Take Off PR schreibt auf seinem Blog über malerdeck.

Zusätzlich erhalten Sie in dem Artikel eine Anleitung für Ihr Social Media. Auf die Grafik klicken und Sie kommen zum Originalartikel bei Take Off PR.

Wie Blogs die Kassen von KMUs klingen lassen Werner Deck malerdeck

Wie Blogs die Kassen von KMUs klingen lassen

Lieber Martin Bredl, vielen Dank, dass ich Ihnen als gutes Beispiel dienen durfte. 🙂

28. Internationale Management-Konferenz der Opti-Maler-Partner in Karlsruhe, am 18. und 19. Januar 2013

Autor: malerdeck am 20. Januar 2013

Zwei unterhaltsame und informative Tage gingen gestern zu Ende. Es macht mir immer wieder sehr große Freude, mit meinen Franchise-Partner zusammen zu sein. Wichtig für die Opti-Maler-Partner ist mir dabei immer: Exklusive Wissensvermittlung, mit erstklassigen Referenten.

Dabei gibt es,  in lockerer Atmosphäre, auch immer viel Spaß und jede Menge fruchtbaren Erfahrungsaustausch. Und am Abend haben wir zusammen viel Freude und gute abwechslungsreiche Unterhaltung. Hier einige Konferenzsplitter, der vergangenen beiden Tage.

Das Konferenz-Hotel

Das Konferenz-Hotel

Pünktlich, um 10 Uhr, begann die Management-Konferenz.

Pünktlicher Beginn um 10 Uhr

Pünktlicher Beginn um 10 Uhr

Den Vormittag refierte ich über die Systemkomponenten, mit denen wir Opti-Maler-Partner eine gewaltige Mundpropaganda auslösen. Zusätzlich gab ich die neusten Informationen zum erfolgreichen Einsatz von Social Media.

Swen-William-Bormann, Mentaltrainer, gab uns am Nachmittag tolle Tipps, wie 2013 bei uns allen  zu einem sehr erfolgreichen Jahr wird, privat wie geschäftlich. Sein Credo: Einfach tun! Ein klasse Vortrag.

Mentaltrainer Swen-William Bormann

Mentaltrainer Swen-William Bormann

Um 18 Uhr, übergab ich die gemeinsame Spende der Opti-Maler-Partner, an die verantwortlichen Damen der McDonald´s Kinderhilfe Stiftung, Jana Ramm und Doris Jones. Soziales Engagement, besonders für Kinder, ist uns Opti-Maler-Partnern sehr wichtig.

Spende der Opti-Maler-Partner

Jana Ramm und Doris Jones (links), Werner Deck und Rita Bogner (Opti-Maler-Partner)

Nach einem abwechslungsreichen Tag, begann um 19 Uhr unser festliches Buffet mit einem genialen Abendprogramm. Florian Scharnofske, sorgte mit seiner zündenden Rock´n Roll Show für eine grandiose Stimmung und begeisterte Opti-Maler-Partner.

Bei der genialen Rock´n Roll Show von Florian Scharnofske, hielt es niemand auf seinem Sitz

Bei der genialen Rock´n Roll Show von Florian Scharnofske, hielt es niemand auf seinem Sitz

Hier ein kleiner Ausschnitt der genialen Rock´n Roll Show, von Florian Scharnofske.

Dr. Wolfgang Setzler, zeigte uns in seinem mitreisenden Vortrag am Samstag nicht nur die großen Chancen der Dämmung auf, sondern gleichzeitig den damit verbundenen enormen volkswirtschaftlichen Nutzen. Erstklassig, lieber Dr. Wolfgang Setzler!

Dr. Wolfgang Setzler, "Nicht zu dämmen, wäre Wahnsinn"

Dr. Wolfgang Setzler, „Nicht zu dämmen, wäre Wahnsinn“

Allen Aktueren sage ich noch einmal herzlichen Dank und spreche ein anerkennendes Lob aus. Es war eine abwechslungsreiche und gehaltvolle Veranstaltung, finde ich.

Mein heutiges Thema an der Akademie für Betriebswirtschaft: Marktsegmentierung und Wettbewerbsstrategien

Autor: malerdeck am 17. Januar 2013
Akademie für Betriebsmanagement, Schule für Farbe und Gestaltung, Stuttgart

Akademie für Betriebsmanagement, Schule für Farbe und Gestaltung, Stuttgart

Bestimmt seit 15 Jahren, vielleicht auch schon 20 Jahre oder länger, bin ich ehrenamtlicher Dozent an der Akademie für Betriebswirtschaft in Stuttgart.

Diese Tätigkeit ist mir gleichzeitig Freude und Verpflichtung. Wissen weitergeben und mithelfen, die jungen Menschen zukunftsfähig machen.

Die Akademieschüler/innen schließen das Studium nach zwei Jahren als “Staatlich geprüfter Betriebsmanager – Fachrichtung Farbe” und dem Meisterbrief als Maler und Lackierer ab. Eine tolle Ausbildung, wie ich finde.

Heute war es wieder so weit. Wegen der Wetter- und Verkehrsverhältnisse (Schnee, Glatteis, Staus), startete ich bereits kurz nach sechs Uhr in Richtung Stuttgart.

Scheefall beim Start und miese Sicht- und Verkehrsverhältnisse auf der Autobahn

Scheefall beim Start und miese Sicht- und Verkehrsverhältnisse auf der Autobahn

Die Fahrt zog sich durch Staus und Unfälle in die Länge, so dass ich, trotz des frühen Starts, leider etwas zu spät in Stuttgart ankam.

Ab der Autobahnausfahrt ging es nur im Schritttempo weiter. Ankunft um 8:25 Uhr an der Akademie

Ab der Autobahnausfahrt ging es nur im Schritttempo weiter. Ankunft um 8:25 Uhr an der Akademie

Die Akademieschüler/innen beobachten gespannt die Vorbereitung von Klassenlehrer Frank Gauss

Die Akademieschüler/innen beobachten gespannt die Vorbereitung von Klassenlehrer Frank Gauss

Danach stellte mich Frank Gauss mich und mein Thema kurz vor und dann ging es mit kleiner Verspätung los

Danach stellte Frank Gauss mich und mein Thema kurz vor und gleich ging es nach der kleinen Verspätung los

Marktsegmentierung und Wettbewerbsstrategien

Marktsegmentierung und Wettbewerbsstrategien

Um ca. 10:30 Uhr war dann erstmal Pause. Die Schüler/innen konnten sich ca. 20 Minuten von mir erholen. 😉

Kaffeepause im Lehrerzimmer. Links Eberhard Schilling, rechts Frank Gauss

Kaffeepause im Lehrerzimmer. Links Eberhard Schilling, rechts Frank Gauss

Nach der Pause ging die Wissensvermittlung engagiert weiter

Nach der Pause ging die Wissensvermittlung engagiert weiter

Nette Geste nach dem Ende des Unterrichts: Thomas Müller, Sprecher der Akademieschüler/innen, bedankt sich namens seiner Mitschüler/innen mit einem kleinen Präsent.

Dankeschön mit kleinem Präsent, rechts Thomas Müller

Dankeschön mit kleinem Präsent, rechts Thomas Müller

Liebe Schülerinnen und Schüler, der Vormittag mit Ihnen hat mir sehr gefallen. Nun hoffe ich nur, dass Sie genügend Input und Ideen für Ihre Zukunft erhalten haben.

Mein Interview in „The Wall Street Journal“: Der twitternde Maler

Autor: malerdeck am 11. Januar 2013
Florian Bamberg

Florian Bamberg

Kurz vor Weihnachten 2012 und unserem Urlaub, nahm Florian Bamberg von „The Wall Street Journal“, per Email Kontakt mit mir auf. Er wolle ein Interview mit mir, über meine Social Media Aktivitäten, führen.

Nach einigen Terminschwierigkeiten, verabredeten wir uns für das Telefoninterview auf Donnerstag, 10. Januar 2013. Das war gestern. Und schon heute ist das Interview online. So schnell war bisher noch nie ein Journalist.

Chapeau, lieber Florian Bamberg!

Hier der umfangreiche Artikel. Ein Klick auf die Grafik, bringt Sie zum Originalartikel auf „The Wall Street Journal“.

The Wall Street Journal - Der twitternde Maler

The Wall Street Journal – Der twitternde Maler

Jurysitzung Handwerkerseite des Jahres. Die Entscheidungen sind heute gefallen

Autor: malerdeck am 7. November 2012

Heute war die Jurysitzung zum Wettberweb der  Handwerkerseite des Jahres. Als Vorjahressieger hatte ich die Ehre, der Jury anzugehören. Gerrne stelle ich Ihnen meine Mitjuroren und Mitjurorin hier vor.

Anna Neumann

Anna Neumann
… ist seit über drei Jahren Social Media Managerin bei DaWanda, dem größten Online-Marktplatz für Kreative und Designer in Europa. Hier verkaufen 150.000 Hersteller ihre individuellen Produkte an 2 Millionen Käufer und tauschen sich mit Gleichgesinnten aus. Die Internet-Expertin aus Oldenburg verantwortet alle Social Media Aktivitäten – vom Blog über Twitter bis zur Facebook Fanpage mit weit über 100.000 Fans. Anna Neumann hat einen Abschluss in Kunstgeschichte und gilt unter ihren Kollegen als kreativste DaWanda-Mitarbeiterin: Häkeln, Stricken, Schmuck herstellen? Kein Problem für Anna Neumann!

Hans Jürgen Below

Hans Jürgen Below
… ist seit zwölf Jahren Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk in Düsseldorf. Der gelernte Volljurist arbeitete früher als Wirtschaftsjournalist für „Impulse“, als Chefredakteur im wirtschaftsrechtlichen Fachverlag Dr. Otto Schmidt sowie als Verlagsleiter in dem auf Bauthemen spezialisierten Rudolf Müller Verlag. Der stets neugierige Rheinländer versteht sich als Kommunikationsmann im Handwerk und erfand vor drei Jahren den Kalender „Germany‘s Power People“, der regelmäßig ein großes Medienecho hervorruft. Alljährlicher Höhepunkt ist die zur Aktion gehörende Wahl zu „Miss und Mister Handwerk“, in deren Jury Below ebenfalls sitzt.

Oliver Klaus

Oliver Ch. Klaus
… ist seit Anfang des Jahres Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Leipzig. Der tatkräftige Sachse und gelernte Volljurist hat aus Kosten- und Zeitgründen die Webseite seiner Kreishandwerkerschaft selbst gestaltet. Er ist immer unterwegs, um die Innungsfachbetriebe seiner Region zu unterstützen, Handwerker zu beraten und in die Handwerksorganisation in eine beständige Zukunft zu führen. Mit MyHammer kooperiert er, weil Auftragsvermittlung und -darstellung im Internet die Zukunft des Handwerkers ist und auch hier nicht nur der billigste zum Zuge kommen darf. Kampf gegen Lohndumping und Schwarzarbeit sind seine Hauptarbeitsfelder.

Markus Andrezak

Markus Andrezak
… ist seit Mai Produktchef bei MyHammer. Der stets fröhliche Rheinhesse und Wahl-Potsdamer ist Experte für agile Softwareentwicklung und wurde in diesem Jahr für den renommierten Brickell Key Award nominiert, der weltweit anerkanntesten Auszeichnung im Bereich „Lean Software Development“. Andrezak studierte Physik und Informatik und hat einen Abschluss als Diplom-Informatiker an der TU Berlin. Der begeisterte Mountainbike-Fahrer ist großer Fan von Webseiten, die möglichst einfach zu bedienen sind und bei denen der Nutzer im Mittelpunkt steht, nicht die Technik.

.

Niels Genzmer

Nicht unerwähnt bleiben darf dabei die hervorragende Vorarbeit, die Nils Genzmer, Director Corporate Communications, mit seinem Team geleistet hat. Dadurch war eine sehr gute und effiziente Juryarbeit möglich. Vielen Dank an Niels Genzmer und sein Team.

Innerhalb der Jury gab es eine Reihe von sehr eindeutigen und einstimmigen Entscheidungen. Es wurde aber manchmal auch sehr kontrovers diskutiert und letztlich gab, bei dem einen oder anderen Bewerber, nur eine einzige Jurystimme den Ausschlag.

Insgeamt sind wir in der Jury zu guten Entscheidungen gekommen, die letztendlich von allen Jurymitgliedern gemeinsam getragen wurden. Die Gewinner können sich schon einmal freuen und werden sicher in den nächsten Tagen vom Veranstalter der Handwerkerseite des Jahres, MyHammer AG,  benachrichtigt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner