Schlagwort-Archiv: Taxi

Kann man beim Taxifahren als Kunde verwöhnt werden? Ja, gestern in Kiel erlebt

Autor: malerdeck am 26. Oktober 2012

Gestern Morgen, um 8:51 Uhr, sind wir zur ERFA-Tagung nach Kiel gefahren.

Bahnhof Karlsruhe, 8:51 Uhr, Abfahrt nach Kiel

Angekommen in Kiel, Weiterfahrt mit dem Taxi ins Hotel Birke. Schon beim Einsteigen, um ca. 15:30 Uhr, fiel mir die Freundlichkeit des Taxifahrers auf. Während der Fahrt ins Hotel, unterhielt er uns kurzweilig mit Infos über Kiel.

Bei der Ankunft im Hotel, lud der Taxifahrer unsere Koffer aus und trug sie wie selbstverständlich die ca. 75 m zum Hotel. Durch eine Baustelle, konnte man nicht direkt vor das Hotel fahren.

Das war der freundlichste Taxifahrer, mit dem ich bisher gefahren bin:

  • Zuvorkommend
  • Höflich
  • Freundlich
  • Zuvorkommend
  • Angenehm wertschätzend

Hier waren wir als Kunde wirklich Königin und König! 🙂

Leider kenne ich den Namen des Taxifahrers nicht, deshalb zeige ich hier die Quittung und den Auszug aus dem Kieler Telefonbuch.

Quittungsbeleg City Taxi Kiel

Engin Ivgen City Taxi GmbH Kiel

Vielleicht kann jemand den Fahrer identifizieren und ihm noch einmal meinen Dank für die kundenfreundliche und vorbildliche Beförderung weitergeben.

Argentinische Impressionen aus Buenos Aires, Taxis und Straßenverhältnisse

Autor: malerdeck am 3. Dezember 2011

Verblüffend ist, wie schnell man in Buenos Aires ein Taxi bekommt.

Taxis in Buenos Aires

Das Bild aus unserem Hotelfenster zeigt, das typische „Straßen-Taxi-Bild“ in Buenos Aires. Die Autos mit dem gelben Dach, sind alle Taxis.

Am Straßenrand muss man nur den Arm heben und schon stoppt ein Taxi. Länger als drei Minuten hat das bei uns nie gedauert. Allerdings scheinen Stoßdämpfer in argentinischen Taxis verboten zu sein! 😉 Man muss schüttelfest sein und ein gutes Kreuz haben!

Dementsprechend sind natürlich die Straßenverhältnisse. Große Unebenheiten und jede Menge Schlaglöcher allenthalben. Das ist aber in Sao Paulo ebenso.

Absperrung Straßenschaden in Buenos Aires

So einfach und problemlos, werden Autofahrer vor Straßenschäden auf einer Hauptstraße in Buenos Aires gewarnt.

Dauerparker in Buenos Aires

Und obwohl die Parkplätze auch in Buenos Aires sehr knapp sind, werden „Dauerparker“ äußerst großzügig behandelt. 😉

Auf den Gehwegen muss man sehr sportlich und aufmerksam unterwegs sein, um zwischen den Beschädigungen unfallfrei eine längere Strecke zurücklegen zu können.

Gehweg in Buenos Aires
Gehweg in Buenos Aires

Aber Sao Paulo steht da Buenos Aires in nichts nach!

error: Content is protected !!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner