Schlagwort-Archiv: Baumarkt

Vom Fachmann beraten und Angebot erhalten. Material im Baumarkt gekauft, Werkzeug vom Fachmann leihen wollen

Autor: malerdeck am 25. September 2014

Das ist wieder einmal eine unglaubliche Geschichte, wie unverfroren manche Menschen sind. Erzählt hat sie mir heute Morgen ein Kollege. Ein „Kunde“ ließ sich umfangreich über Laminatverlegung beraten. Dazu erstellte der Kollege noch ein Angebot.

Nach einiger Zeit tauchte der „Kunde“ wieder auf. Er hatte das Laminat billig im Baumarkt gekauft und wollte sich jetzt alle zur Laminatverlegung erforderlichen Werkzeuge – kostenlos – von meinem verdutzten Handwerkskollegen leihen.

Laminat im Baumarkt gekauft

Werkzeug für die Laminatverlegung leihen

Mein Kollege empfahl ihm, sich das Wekzeug im Baumarkt zu leihen und setzte ihm den Stuhl vor die Tür.

Hallo, gehts noch? 🙁

 

Schlagwörter: , ,
Kategorie:

Eigentümer kaufen Boden im Baumarkt. Die Hausverwaltung sucht für dessen Verlegung verzweifelt einen Handwerker

Autor: malerdeck am 19. Dezember 2012

Eben der Anruf einer Hausverwaltung. Eine Verwalterfirma, mit der wir bisher noch nie zusammen gearbeitet haben.

Bodenbelag für Fahrstul

PVC-Belag in einem Fahrstuhl verlegen

Die Frage war, ob wir kurzfristig ca. 2 m² PVC-Boden in einem Fahrstuhl verlegen können. Der Boden ist  vorhanden, da die Eigentümergemeinschaft diesen bereits in einem Baumarkt (!!) gekauft hat. Meine ebenso eindeutige wie einsilbige Antwort war: „Nein.“

„Das ist eine klare Aussage“, war die Antwort meines Gesprächpartners von der Hausverwaltung. Er berichtete mir. dass er bereits bei allen Firmen,  die er anrief, genau diese Auskunft bekommen hat.

Die meisten hätten ihm die gleiche Empfehlung gegeben, die auch ich ihm gab. Die Eigentümergemeinschaft möge doch den Boden von der Firma verlegen lassen, bei dem sie ihn eingekauft hat.

Baumarkt Regal

Einkauf im Baumarkt

Dann noch die Frage ob ich jemanden wisse, der den Boden verlegt, was ich ebenfalls verneinte. Mit Dank und einem leicht verzweifelten Unterton in der Stimme, verabschiedete sich der Herr von der Hausverwaltung.

Die Schlauberger der Eigentümergemeinschaft kaufen einen billigen Boden im Baumarkt und suchen danach einen Handwerker, der den ebenso billig verlegt. Hallo? Kein vernünftiger Handwerker wird das machen.

Die Beanspruchung in einem Fahrstuhl, erfordert eine spezielle und sehr gute Qualität. Ob die in dieser Art im Baumarkt billig zu erhalten ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Selbst bei Ablehnung der Gewährleistung, wird es künftig, mit hoher Wahrscheinlichkeit, dennoch zu Reklamationen kommen. Deshalb findet die Hausverwaltung auch keinen Handwerker. Recht so! 🙁

verzweifelter Anrufer

Der schon ganz verzeifelte Hausverwalter

Mein Schnitzel kaufe ich ja auch nicht billig beim Discounter, um es danach zur  Zubereitung mit ins Restaurant zu bringen, um Geld zu sparen. 🙁

Anruf von eben: „Wir haben den Teppichboden und alle Materialien da, jetzt brauchen wir Hilfe beim Verlegen“

Autor: malerdeck am 10. September 2012

Wir brauchen Hilfe beim Verlegen

Eben hatte ich den Anruf einer jungen Dame (die Stimme hörte sich jedenfalls jung an):

„Guten Morgen, wir haben den Teppichboden und alle erforderlichen Materialien schon gekauft. Mein Mann traut sich das aber jetzt doch nicht zu. Wir brauchen deshalb Hilfe beim Verlegen.“

Meine Antwort: „Das tut mir aber leid, da können wir Ihnen leider nicht helfen. Mein Vorschlag: Wenden Sie sich an das Unternehmen, bei dem Sie den Teppichboden und die anderen Materialien gekauft haben. Dort kann man Ihnen bestimmt helfen.“

Teppichboden verlegen

Vergleichsweise ist das etwa so, als kaufe ich mir im Baumarkt billiges Motoröl. Beim fälligen Kundendienst fahre ich in die Mercedes-Werkstatt und bitte daraum, beim Ölwechsel dieses Motröl zu verwenden.

Oder ich bringe, aus Ersparnisgründen, in´s Restaurant mein eigenes Fleich mit, das mir der Koch dann zubereiten soll. So wird das Wiener Schnitzel entsprechend billiger! 😉

Vorbildliche Service-Mitarbeiter in einem Baumarkt in Sao Paulo

Autor: malerdeck am 22. November 2011

Heute ist es hier bewölkt und windig. Dennoch hat es halbwegs warme 24° C. Peter musste im Baumarkt ein paar Besorgungen machen und so fuhr ich vorhin mit zum Baumarkt.

In Sao Paulo, auf der Fahrt zum Baumarkt

Im Baumarkt, vielen mir als erstes sofort jede Menge Menschen mit grünen Westen auf. Das waren alles freundliche service-Mitarbeiter. In jedem Gang, an jeder Ecke. Unglaublich!

Acht auf einen Streich – Service-Mitarbeiter in einem Baumarkt in Sao Paulo

Beispielhaft, für die große Anzahl der Service-Mitarbeiter, habe ich dieses Bild gemacht. Acht, dazu noch sehr freundliche Damen und Herren mit den grünen Leibchen, an einer Ecke, einem Gang. Und so war das im gesamten Baumarkt. Das hat mir sehr gefallen.

Kein Baumarktverkäufer, der sich wegduckt, wenn man mit einer Frage auf ihn zu kommt, wie oft bei uns in Deutschland zu beobachten. Keine Odyssee, bis man überhaupt einen Baumarktmitarbeiter entdeckt.

Wie kann Laminatboden billiger sein, als ein gewöhnlicher Bodenputzlappen?

Autor: malerdeck am 8. Oktober 2010

Manchmal werde ich beim Kunden mit Preisen aus dem Baumarkt konfrontiert. Verbunden mit der Frage, warum diese “tollen” Baumarktprodukte so preiswert, bzw. die Materialien vom Fachhandel teurer sind. Wo es doch das “gleiche” Material sei.

Die Fragen werden mir häufig bei Laminat und Teppichboden gestellt. Zur Erklärung benutze ich ein recht einfaches Beispiel:

Bodentuch – Putzlappen

Dem Frager erkäre ich, dass ein ganz gewöhnlicher Bodenputzlappen, der vielleicht sechs bis acht Monate hält, umgerechnet auf den Quadratmeter, ca. € 3,12 kostet.

Laminatfußboden aus dem Baumarkt

Wie kann da ein Laminatfußboden aus dem Baumarkt, mit einem Quadratmeterpreis von € 2,95, von besserer Qualität sein und länger halten, als ein einfacher Bodenputzlappen?

Teppichboden aus dem Baumarkt

Ähnliches gilt auch für Teppichböden aus dem Baumarkt. Die kosten nur wenig mehr, als der zitierte Bodenputzlappen, sind aber angeblich von guter Qualität und lange haltbar.

So einfach ist das. Der Kunde kann sich danach die Frage, ob so ein Bodenputzlappen, wäre er als Bodenbelag verlegt, ein qualitativ guter, strapazierfähiger und langlebiger Bodenbelag wäre, selbst beantworten.

Wer das glauben will, soll es eben glauben! Dagegen ist kein Kraut gewachsen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner