Schlagwort-Archiv: Hilfe

Ein toller Kollege und Retter in der Not: Wolfgang Winter von Jürgen Weber Gmbh | Maler-Nr. 1

Autor: malerdeck am 1. April 2015
Aushilfe

Nothelfer wegen Krankenstand

Aktuell bin ich bei malerdeck zu 100 Prozent im Einsatz. Warum? Seit Wochen kranke Mitarbeiter und jetzt hat es auch noch meine Nachfolgerin, Silke Busch, vor mehr als einer Woche erwischt. Klar, dass  ich da als Feuerwehrmann, Nothelfer und Schadensbegrenzer sofort einspringe.

An allen Ecken brennt es lichterloh. Da rief ich gestern Abend unseren ortsansässigen Wettbewerber, Inhaber und Geschäftsführer der Jürgen Weber GmbH, Wolfgang Winter, an. Meine Frage war, ob er uns ganz kurzfristig aus der Patsche helfen kann, denn der fragliche Kunde will am Ostersamstag einziehen. Kurzfristig hieß, schon heute Morgen!

Ohne zu zögern, versprach mir Wolfgang Winter Hilfe, wollte aber erst noch bei sich die Möglichkeiten abchecken und mir heute Morgen Nachricht geben. Fürsorglich mailte ich ihm gestern Abend noch Adresse und Ausführungsdetails.

Um 7:25 Uhr heute Morgen klingelte das Telefon. Wolfgang Winter verkündete mir, dass er jetzt mit zwei Mitarbeitern losfährt, um die Arbeiten zügig in Angriff zu nehmen. 🙂 Das war und ist super! Damit ist uns an dieser Front sehr geholfen.

Jürgen Weber GmbH

Wunderbarer Kollege und Retter in der Not: Wolfgang Winter

Lieber Wolfgang, schon einmal hast Du uns aus der Patsche geholfen. In dieser aktuellen und für uns sehr schwierigen Situation, hast Du uns mit Deiner tollen superschnellen Hilfe den „Arsch gerettet“.

Solch einen wunderbaren Kollegen zu haben, ist sehr außergewöhnlich und ich bedanke mich ganz herzlich bei Dir, für Deine schnelle und kollegiale Hilfe und Unterstützung. Vielen herzlichen Dank! 🙂

Ein mysteriöses Schreiben mit der Bitte um Hilfe. Aber was für eine Hilfe ist gemeint?

Autor: malerdeck am 23. September 2014

Heute war ein seltsames Schreiben bei der Post. Darin lag der Brief mit unseren Reimglückwünschen, vom 19. Dezember 2013. Die Empfängeradresse war seinerzeit in Karlsruhe. Dabei lag ein handgeschriebener Zettel mit ungelenker Schrift und folgendem Inhalt:

Sehr geehrte Familie malerdeck,

ich wende mich an Sie, weil ich Hilfe brauche.  Ich war Fernschreiberin bei der Bundeswehr, bis 1980.  Ich bin in 75xxx Xxxxingen Xxxxstr. 17 Schauinsland. Günstig wäre Samstag und Sonntag. Danke, Frau Roth

Der Ort liegt ca. 45 Autominuten von hier. Da die Dame leider nicht schrieb, bei was sie Hilfe benötigt, fragte ich auf dem handgeschriebenem Zettel zurück und habe den Zettel heute mit der Post an die Dame geschickt.

Da bin ich wieder einmal sehr gespannt, was hinter diesem mysteriösen Wunsch nach Hilfe tatsächlich steckt.

ein misteriöser Hilferuf

Ich wende mich an Sie, weil ich Hilfe brauche. Günstig wäre Samstag und Sonntag

Schlagwörter: ,
Kategorie:

So schnell können wir im Notfall sein

Autor: malerdeck am 9. September 2014

Über die Kontaktseite unserer Homepage, kam heute Morgen um 7:35 Uhr diese Nachricht. Um 8:00 Uhr telefonierte ich mit den Herrschaften und heute um ca. 13 Uhr, sind bereits zwei Mitarbeiter vor Ort.  🙂

Geht zwar nicht immer, aber wir machen fast alles möglich. 😉

schnelle Reaktion auf Kundenanfrage

Können Sie uns heute beim Malen helfen?

Schlagwörter: , ,

Excel-Experten, bitte um Ihre Hilfe

Autor: malerdeck am 26. Februar 2014

Ein Hilferuf an Excel-Experten!

Je Postleitgebiet benötige ich die dazugehörige Einwohnerzahl. Dazu lud ich mir die entsprechenden Daten im Internet herunter.

In der Tabelle kommen aber viele Postleitzahlen mehrfach mit Einwohnerzahlen vor. So muss ich händisch aus den mehrfach vorhandenen Postleitzahlen die Einwohnerzahl addieren und einer PLZ zuordnen.

Im Internet fand ich eine Formel um die doppelten/mehrfachen Postleitgebiete zu kennzeichnen. Die erste doppelte oder mehrfach vorhandene PLZ ist mit einer 1 (eins) gekennzeichnet.

Nun gehe ich händisch vor. Mit der Summenformel gehe ich auf das letzte mehrfache PLZ-Feld und kennzeichne die zu addierenden Zellen, siehe Grafik 1.

Excel

Grafik 1

Die sich ergebende Summe übertrage ich händisch in das erste Mehrfach-PLZ-Feld und kennzeichne die Mehrfachfelder mit „löschen“, siehe Grafik 1 und Grafik 2.

Excel

Grafik 2

Excel

Grafik 3

Nach Ende aller dieser Arbeiten, kann ich so alle mit „löschen“ gekennzeichneten Zeilen löschen und habe eine „bereinigte“ Tabelle. Bei insgesamt 11231 Zeilen, ist das händisch eine mehr als  sehr aufwändige Arbeit. Deshalb meine Bitte um Hilfe.

Gibt es eine Formel, mit der man das auch automatisch erledigen lassen kann?

Die Excel-Mustertabelle habe ich hier zum Herunterladen hinterlegt: Einwohner – PLZ Deutschland Mustertabelle.

Schlagwörter: , , ,
Kategorie:

Wie eine ausgediente Winterjacke große Freude und Dankbarkeit auslöste. Nachahmer/innen gesucht

Autor: malerdeck am 15. Januar 2014

Mit einem Klick, geht es hier zum Artikel. 🙂

Merken

Bitte um Ihre Mithilfe. Suche historische Rechnungen von meinem Großvater und Urgroßvater

Autor: malerdeck am 13. November 2013

In knapp drei Jahren feiert malerdeck das 100-jährige Jubiläum. Da ist auch ein wenig Rückschau und Historie angesagt. Die älteste Rechnung im Archiv stammt aus 1940, siehe Bild.

Rechnung aus 1940

Rechnung aus 1940

Gibt es vielleicht noch irgendwo, bei ehemaligen Kunden oder deren Nachfahren, alte Rechnungen oder Dokumente von meinem Großvater und/oder Urgroßvater? Wäre supertoll, wenn sich auf diesem Weg noch etwas finden ließe. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Schlagwörter: , , ,
Kategorie:

Hochwasserkatastrophe. Mitleid? Ja! Nur Mitleid? NEIN! Reden statt handeln

Autor: malerdeck am 5. Juni 2013
Hochwasser

Hochwasser

Im Netz kann man derzeit auf allen Kanälen Mitleidsbezeugungen für die Opfer der Überschwemmungen lesen. Dieses, wie ich es nenne, Mitleidsgesülze, wird auch kräftig geliked.

Auf Facebook las ich dazu einen Post von Silvija Franjic,

Diese „Hochwasserbetroffenheitsmentalität“ im Netz verstehe ich nicht. Wer nicht los fährt und hilft, Sandsäcke zu packen, sollte doch diese völlig unnützen Mitleidspostings an die Hochwasseropfer lassen und in der dafür benötigten Zeit vielleicht lieber irgendeinem Menschen in seiner Nähe helfen, statt am PC zu sitzen und dem „sozio-virtuellen Konsens des pseudo-bedeutenden Nichtstuns“ zu frönen. Wenn ich meine Lebensmittel kaufe, sind sie teilweise sogar nicht mal mehr in Europa produziert – so viele Menschen aus aller Welt sorgen täglich dafür, dass es mir „gut geht“. Die von mir benutzten Geräte sind zum größten Teil in Asien produziert, wo Regen und Hochwasserfluten zum Lebensalltag gehören. Es hat durchaus auch für mich Vorteile, dass bestimmte „Welten“ durch das Netz zusammenrücken, doch sollten Worten immer noch Taten folgen …

den ich zustimmend so kommentierte.

Dieses ganze Mitleidgesülze, was hilft es bitteschön KONKRET den Menschen vor Ort? Lindert es etwa deren Not? Natürlich habe auch ich Mitleid mit den Menschen, aber das lindert deren Not NULL!

Was aber sind die Möglichkeiten der Hilfe? In die Katastrophengebiete fahren, Sandsäcke füllen, Menschen mit Schlauchbooten retten, etc. etc.?? Wie bei allen anderen Naturkatastrophen, Flugzeugabstürzen, Erdbeben und und, ist eine direkte persönliche Hilfe fast immer unmöglich.

Wenn ich schon aktiv werden will und den Menschen helfen, dann nicht mit schwafligen Mitleidsadressen, sondern ganz konkret. Dann schaue ich nach einer geeigneten Organisation, überweise € 5, € 10, € 20 oder beliebig mehr. Darum mache ich dann aber auch kein großes Aufhebens. Damit kann aber konkrete Hilfe vor Ort organisiert werden.

„Man soll handeln und nicht reden.“, sagte schon der gute Johann Wolfgang von Goethe.

Dafür musste ich harsche Kritik einstecken.

Nun, ich habe gehandelt und soeben einen Spendenbetrag online überwiesen. Es gibt viele Institutionen, an die man Spenden kann. Ich habe mir das DRK ausgesucht.

Spende für Hochwasserhilfe

Spende für Hochwasserhilfe

Wenn sich dafür ebensoviele Nachahmer finden, wie bei den Mitleids- und Betroffenheitslikes, dann ist den betroffenen Menschen sehr gut geholfen.

Ein Kofferraum voll Wintermäntel, Jacken, Pullover und warme Decken, für den Tagestreff „TÜR“ für Wohnungslose

Autor: malerdeck am 8. Dezember 2012

Mit einem Klick, geht es hier zum Artikel. 🙂

Vielen herzlichen Dank, für Ihre überwältigende Unterstützung beim Wettbewerb „Sterne des Handwerks“

Autor: malerdeck am 1. Dezember 2012

Vielen Dank für Ihre  Unterstützung

Die Abstimmung zum Wettbewerb „Sterne des Handwerks“, ging heute Nacht um 24 Uhr zu Ende und war spannend bis zum Schluss.

Dank Ihrer aller überwältigenden Unterstützung und Mithilfe, schafften wir es bei der Abstimmung tatsächlich unter die ersten zehn. 🙂

Möglich war das nur durch zahllose Unterstützer/Innen, die meine Bitte um Abstimmung mannigfach weiterverbreitet haben.

Ob das über Twitter, Google+, Facebook, Xing, Linked in usw. oder im persönlichen Gespräch war, es war und ist ganz einfach überwältigend.

Ganz besonderer Dank gilt selbstverständlich unseren Kunden, die uns ebenfalls bei der Abstimmung sehr stark unterstützt haben.

Nochmals: Meinen allerherzlichsten Dank für Ihre grandiose Unterstützung. 🙂

Jetzt entscheidet die Experten-Jury, wer dieser zehn Erstpatzierten schlussendlich „Stern des Handwerks“ wird und damit den Wettbewerb gewinnt.

Diese Experten-Jury entscheidet

Die Experten-Jury, von links nach rechts:

  • Prof. Dr. Birgit Ester,  Institutsleiterin ITB Institut für Technik der Betriebsführung in Karlsruhe, Jury-Vorsitzende
  • Joachim Wohlfeil,  Vorsitzender der Aktion Modernes Handwerk e.V., Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe
  • Matthias Hindemith,  Geschäftsleitung Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland, Vertrieb Transporter
  • Udo Hansen,  Vorsitzender des Beirats Unternehmensführung, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Flensburg
  • Stefan Koenen,  Geschäftsführer der Aktion Modernes Handwerks e.V., Bereichsleiter Kommunikation und Koordination der Handwerkspolitik beim ZDH Zentralverband des Deutschen Handwerks
  • Mathias Bucksteeg,  Berater der Imagekampagne des Handwerks, ehem. Direktor der PROGNOS AG

Der Sieger wird auf Internationalen Handwerksmesse München (IHM), im März 2013 gekürt.

Wer wird endgültig „Stern des Handwerks“?

Bitte um Ihre Mithilfe. Manipulation durch „Stimmentuning“: Wer kennt diese Organisation bzw. die Emailadresse?

Autor: malerdeck am 22. November 2012

Teilnehmern des Wettbewerbs „Sterne des Handwerks, wird per Email ein „Stimmentuning“ angeboten. So schreibt mir die Redaktion und bitte um Hilfe und Sachdienliche Hinweise. Gerne helfe ich dabei mit, solche unlauteren Machenschaften zu unterbinden.

Die Redaktion schreibt:

Aktuell wird Teilnehmern des Wettbewerbs anonym über einen „Netzverbund von Freunden in Facebook“ per Mail ein Stimmentuning angeboten. Absender ist eine Mailadresse voting@tormail.org. Vielleicht kann einer Ihrer Blogger hierzu sachdienliche Hinweise geben, um dieses Treiben zu stoppen.

Wer kann Hinweise geben?

Hier die komplette Email der Redaktion Sterne im Handwerk.

Die Bitte der Redaktion Sterne im Handwerk