Schlagwort-Archiv: schlecht lesbar

Handwerkerauto: Ein leider namenloser Malerbetrieb

Autor: malerdeck am 23. Juli 2012

Vor einer Stunde, fuhr ich hinter diesem – leider – namenlosen Malerbetrieb her.

Ein namenloser Malerbetrieb

Soll ich mir etwa die Telefonnummer merken oder aufschreiben, ohne den Firmennamen zu kennen? Das macht kein Mensch!

Immer wieder finde ich es erstaunlich und gleichzeitig sehr schade, welche Chancen Handwerker mit so einem Auftritt vergeben, leider.

Handwerkerauto: Ein leider namenloser Heizungsbetrieb

Autor: malerdeck am 10. Juli 2012

Gestern fuhr ich hinter diesem Handwerkerauto her. Auf der Landstraße konnte ich leider nicht dichter auffahren, um ein besseres Bild zu schießen.

Namenloser Heizungsbetrieb

Auf diesem Foto, Abstand ca. 40 Meter,  zwar nicht zu erkennen, aber von meiner Position im Auto erkennbar: Ein undefienierbares Logo und die Worte Kundendienst, Öl- und Gafeuereung etc., plus einige Telefonnummern.

Bildausschnitt

Bildausschnitt/Vergrößerung

Auf diesem Bildausschnitt/Vergrößerung gut zu erkennen. Aber das Wichtigste fehlt wieder einmal: Der Firmenname!

Da fahre ich fünf Minuten hinter einem Handwerkerauto her und soll mir Telefonnummern merken oder aufschreiben, ohne den Firmennamen zu kennen? Das macht kein Mensch!

Immer wieder finde ich es erstaunlich und gleichzeitig sehr schade, welche Chancen Handwerker mit so einem Auftritt vergeben, leider.

Handwerkerauto: Ein leider namenloser Maler-Fachbetrieb

Autor: malerdeck am 28. Juni 2012

Heute Mittag wurde ich von diesem Malerfahrzeug überholt. Großes Auto, kleine Schrift. Und das auch ausschließlich auf der Heckscheibe. Keine Beschriftung seitlich oder vorne.

Das Gewerk ist schön groß geschrieben: Maler-Fachbetrieb. Der Name und alles andere, winzig klein und unlesbar.

Namenloser Maler Fachbetrieb

Immer wieder finde ich es sehr schade, welche Chancen Handwerker mit so einem Auftritt vergeben, leider.

Handwerkerautos: Dominierende Telefonnummer und namenloser Notdienst

Autor: malerdeck am 28. Juni 2012

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Und auf meinem Geschmack kommt es hier auch gar nicht an.

Persönlich sehe ich das immer aus Kundensicht, nämlich: Welche Informationen werden für mich als potenzieller Kunde ausgesandt? Sind die Kenraussagen – Logo, Name, Gewerk – beim vorbeifahrenden Fahrzeug zu erkennen?

Oft habe ich das Gefühl, dass sich Gewerbetreibende und Werber, darüber weniger Gedanken machen. Zwei Beispiele, die mir heute Morgen begegneten.

Dominierende Telefonnummer

Dominierende Telefonnummer

Wer verbirgt sich hinter diesem namenlosen Notdienst?

Wer verbirgt sich hinter diesem namenlosen Notdienst?

Bei beiden Beispielen kann ich auf die Schnelle nicht erkennen, was ist das für eine Firma und was machen die? Und warum soll ich mir eine Telefonnummer merken, wenn ich nicht erkennen kann, für wen oder was die steht?

Immer wieder finde ich es erstaunlich und gleichzeitig sehr schade, welche Chancen Handwerker mit so einem Auftritt vergeben, leider.

Leider schlecht erkennbare Beschriftung auf Handwerkerauto

Autor: malerdeck am 9. Juni 2012

Heute Morgen (Samstag) kam ich an einem Neubau vorbei, an dem auch gearbeitet wurde. Als Marketingmensch, habe ich immer ein besonderes Auge darauf, wie sich z.B. andere Handwerker präsentieren.

Ein vor dem Neubau stehendes Fahrzeug, erregte sofort meine Aufmerksamkeit. Warum? Sehr gut konnte ich den Schriftzug „Qualität aus Erfahrung“ lesen, schon aus weiter Entfernung.

Welches Gewerk und welche Firma allerdings für Qualität und Erfahrung stehen, konnte ich zunächst nicht entziffern. Die spezielle Schrifttype verhinderte das.

Unlesbar

Schlecht lesbare Schrift auf Handwerkerauto

Schlecht lesbar

Schlecht erkennbare Schrift auf Handwerkerauto

Erst bei näherer Betrachtung und zusammengekniffenen Augen, ist – unter dem Namen „Xxxx Xxxx“ – das Gewerk zu lesen: Stuckateurmeisterbetrieb. Nun bin ich gemütlich am Fahrzeug vorbei gelaufen. Im vorbeifahren, wird diese Schrifttype kaum zu lesen sein, befürchte ich.

Nicht erkennbar

Schade, wenn Name und Gewerk nicht besonders gut erkennbar sind

Immer wieder finde ich es erstaunlich und gleichzeitig sehr schade, welche Chancen Handwerker mit so einem Auftritt vergeben, leider.

Schade, welche Chancen hier vergeben werden…

Autor: malerdeck am 5. Juni 2012

Heute Mittag fuhr vor mir ein Fahrzeug, das meine Aufmerksamkeit erregte. Aber nur deshalb, weil für mich nicht ersichtlich war, um was für eine Firma und um welches Gewerk es sich dabei handelt.

Die Schrift klein und kaum lesbar, das farbige Logo undeutlich und schwammig. Die Beschriftung des vorbeifahrenden LKW´s, in ca. 150 m Entfernung, ist im Gegensatz dazu, auf dem Bild einwandfrei erkennbar!

Nichts zu erkennen

Im Vorbeifahren schnell fotografiert.

Man kann es vielleicht erahnen: Ist es ein Maler?

Jetzt habe ich etwas gemacht, was vielleicht niemand macht? Neugierig wie ich bin, wollte ich mir die groß beworbene Internetseite anschauen.

Die „aussagefähige“ Internetseite

Wäre ich jetzt ein potenzieller Kunde, würde ich spätestens hier aufgeben. Keine Anschrift, keine Telefonnummer, keinerlei Kontaktmöglichkeit.

Immer wieder finde ich es erstaunlich und gleichzeitig sehr schade, welche Chancen Handwerker mit so einem Auftritt vergeben, leider.

Pfiffiger Slogan, aber leider nicht lesbar

Autor: malerdeck am 29. Februar 2012

Gestern fuhr ich hinter diesem Fahrzeug einer Elektrofirma her. Der Name und die weiße Schrift auf dem Rückfenster ist gut zu lesen.

Nun steht auf dem Rückfenster, auf der rechten Seite, noch ein ganz pfiffiger Slogan des Elektrobetriebs. Auf der Scheibe in roter Schrift und so leider nicht lesbar.

Pfiffiger Slogan, leider nicht lesbar

Die die Beschriftung ausführende Firma, müsste ihren Kunden doch auf diesen Missstand hinweisen. Die gesamte Beschriftung ist gut lesbar in weiß, nur der gute Slogan in unlesbarem rot. Schade!

Auf Firmenfahrzeug: Schlecht lesbare Firmenbezeichnung, reflektierend und sehr kleiner Name

Autor: malerdeck am 2. September 2011

Gestern stand ich an der Ampel hinter diesem Malerfahrzeug. Zwar fuhr ich schon eine Weile hinterher, konnte aber die beiden ersten Zeilen nicht erkennen/lesen, da sie in silberfarbener und chromartiger Schrift ausgeführt sind und dadurch stark reflektieren.

 schlecht-lesbare-beschriftung-auf-auto

Schlecht lesbare Firmenbezeichnung auf Malerauto

Die kleinste und am schlechtesten lesbare Schrift, ist der eigentliche Firmenname. Den kann man beim fahrenden Auto leider überhaupt nicht erkennen, schade.

Gerne hätte ich das Auto noch von der Seite fotografiert. Da ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h hielt, war das leider nicht möglich. Der Kollege hatte es ziemlich eilig. ;-)

error: Content is protected !!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner