Archiv vom August, 2014

Da lacht mein Herz als ortsansässiger Maler. Ein Fassadenanstrich meines örtlichen Kollegen Uwe Kaufmann

Autor: malerdeck am 25. August 2014

Was sehen seit ein paar Tagen meine entzündenden Augen? In unserem Ort wird der Anstrich einer Fassade von einem ortsansässigen Maler – meinem Kollegen Uwe Kaufmann – ausgeführt. Dazu noch mit einem vorschriftsmäsigen Gerüst.

Daumen hochNach den vielen Fassaden (waren es Fassadenhaie?), die in letzter Zeit von nicht ortsansässigen Malerfirmen ausgeführt wurden: Daumen hoch für den schlauen Hauseigentümer und für meinen tüchtigen Kollegen Uwe Kaufmann.

Fassadenhaie ziehen von Haustür zu Haustür

Sehr vernünftig: Fassadenanstrich von einem örtlichen Malerbetrieb

Haustürgeschäfte Fassadenhaie

Fassadenanstrich von Firma Uwe Kaufmann

Mit Volldampf zum Bahnhofsfest nach Bad Herrenalb

Autor: malerdeck am 24. August 2014
Wir fuhren mit unserem Oldtimer

Mit Volldampf nach Bad Herrenalb

Nach einem ausgiebigen Frühstück entschlossen wir uns am heutigen Sonntag spontan, das Bahnhofsfest in Bad Herrenalb zu besuchen.

Gelesen von dieser Veranstaltung, hatte meine liebe Liebe darüber in der Zeitung. Bei dieser sonntäglichen Ausfahrt, konnte auch unser RR-Oldie wieder einmal bewegt werden.

Also machten wir uns auf den Weg nach Bad Herrenalb. Schon vor der Ortseinfahrt von Bad Herrenalb, ging es nur im Schritttempo vorwärts und die Parkplätze waren alle belegt.

Als wir am Bahnhof, bzw. dem Festgelände ankamen, wurden wir von einem freundlichen Helfer mit einer Kelle auf eine Wiese eingewiesen, auf der bereits viele Oldtimer standen.

Was wir nicht wussten war, dass  Rande des Festbetriebes auf der Schweizerwiese ein großes Oldtimer-Treffen stattfindet. So war unser Parkplatzproblem schlagatrtig sehr angenehm gelöst. 😉

Oldtimertreffen in Bad Herrenalb

Die Oldtimer auf der Schweizerwiese in Bad Herrenalb…

Rolls Royce silver Shadow beim Oldtimertreffen

…auf der auch unser Oldie einen eleganten Parkplatz fand

Oldtimer reisebus

Es gab auch Rundfahrten mit einem historischen Reisebus

Mercedes Adenauer

So ein Teil besaß ich vor über 40 Jahren auch einmal. Ich erinnere mich genau, den Mecedes 300 d, Adenauer genannt, damals für DM 1.100 verkauft zu haben

Historische eisenbahn

Die historische Dampflokomotive im Bahnhof von Bad Herrenalb

Alte Lokomotive

Das Bahnhofsfest war gut besucht…

Bahnhofsfest Bad Herrenalb

… und bot jede Menge Unterhaltung. Hier die lustige Guggenmusik

Die Bummelmeile bot ein buntes Unterhaltungsprogramm.  Es gab Leckereien und kulinarische Köstlichkeiten, von den wir einige kosteten. Es war ein unterhaltsamer Nachmittag und hat uns sehr gefallen.

Bummelmeile und buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein

Nicht nur Freunde des nostalgischen Bahnbetriebs kommen auf Ihre Kosten. Der Festbetrieb rund ums Bahnhofsgelände beginnt an beiden Tagen um 11 Uhr und bietet neben Leckereien und kulinarischen Köstlichkeiten auf Wunsch auch ein abwechlungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein. Verschiedene Bands und Musiker sorgen für gute Stimmung, während die Kleinen mit der Mini-Dampfeisenbahn fahren oder auch an Spielen mit den Pfadfindern teilnehmen können.

– See more at: http://www.badherrenalb.de/de/Feste-_-Maerkte-Bahnhofsfest.html?categoryID=1321#sthash.PYujEdmX.dpuf

Ungewöhnlich und sehr besonders: Beste Freunde, seit über 50 Jahren

Autor: malerdeck am 24. August 2014

Das empfinde ich als ungewöhnlich und als etwas sehr besonderes. Seit 1963, also seit über 50 Jahren, sind Peter und ich beste Freunde. Durch dick und dünn, wie man so schön sagt.

Vor kurzem fand ich beim Aufräumen ein Bild von uns beiden. Aufgenommen ca. 1965, in einem Rock’n-Roll-Club in Karlsruhe, genannt in unserem damaligen Jargon, „Copa“. Der richtige Namen war „Copa Cabana Club“. Das war ein privater Rock’n-Roll-Club, im Keller – wie hätte es auch anders sein können – eines Hinterhauses in der Karlsruher Klauprechtstraße.

esth

Zwei Jüngelchen und beste Freunde seit 1963: Peter und Werner (rechts) an der Bar im „Copa“

Das war „unser“ Club. Dort lernten wir Rock’n-Roll und Boogie Woogie tanzen. Und der Stehblues war natürlich auch nicht zu verachten. 😉

Wir hörten begeistert die Musik von  Jerry Lee Lewis, Chack Berry, Little Richard, Elvis Preley, Roy Orbison, Fats Domino, Everly Brothers, Johnny & The Hurricanes, Wanda Jackson, Shangri Las, Chubby Checker, Little Eva, Buddy Holly, Eddie Cochran und und und.

Das erstaunliche am „Copa Cabana Club“ war aber, dass es relativ gesittet zuging. Keine Zigaretten, kein Alkohol! Spaß haben nur mit Musik und tanzen. Kann man sich heute kaum noch vorstellen.

Peter lebt seit langem mit seiner brasilianischen Frau in Sao Paulo. Natürlich sind wir dort öfters zu Besuch.

Zwei gute Freunde, nicht nur beim Cashacatrinken

Seit 1963 beste Freunde, nicht nur beim Cashacatrinken

Dieses Bild entstand in einer Eckkkneipe in Sao Paulo, bei einem unserer Brasilienaufenthalte.

Meinen Freund Peter, hole ich am Dienstag, 2. September, in Frankfurt am Bahnhof ab. Und ich freue mich schon sehr darauf! 🙂

Er wird mit seiner brasilianischen Frau wieder für ein paar Wochen in Deutschland/Karlsruhe sein. Peter und ich haben erneut erneut eine Radtour für ein paar Tage geplant. Ich werde berichten.

Der Kunde war von meiner Pünktlichkeit begeistert

Autor: malerdeck am 22. August 2014

Komme gerade von einem Kundentermin. Der Kunde war von meiner Pünktlichkeit restlos begeistert. Nachdem wir Platz genommen hatten, zeigte er mir meine Anzeige und meinte anerkennend: „Pünktlich auf die Minute, wie in Ihrer Werbung versprochen. Meinen Respekt.“  🙂

auf die minute pünktlich

Pünktlich auf die Minute, wie in Ihrer Werbung versprochen

Heute angekommen: Blogpostkarte meines Handwerker-2.0-Kollegen, Matthias Schultze

Autor: malerdeck am 22. August 2014

Lieber Matthias, vielen Dank für Deine Blogpostkarte. Mein ganzes Team und ich haben uns sehr über Deine Grüße gefreut. Die Karte hat ja fast länger gebraucht, als Du Tage in Urlaub warst! 😉

 

Gute idee mit der Postkarte

Blogpostkarte von Matthias Schultze

Blogpostkarte von Maler Heyse schultze

Lieber Matthias, vielen Dank für Deine Wertschätzung

Schlagwörter:
Kategorie:

Warum ist die Kopfgrafik von My Business auf meinem Laptop beschnitten dargestellt?

Autor: malerdeck am 21. August 2014

Bei Google My Business änderte ich die Kopfgrafik noch einmal. Auf dem PC sieht alles wunderbar aus.

wird auf Laptop beschnitten

Kopfgrafik Google My Business

Auf dem Laptop, zumindest auf meinem, ist die Grafik links und rechts etwa so beschnitten.

unvollständige Darstellung

Grafik auf meinem Laptop

Gibt es dafür eine Idee?

Schlagwörter: , ,
Kategorie:

„Ich war mit den Arbeiten voll zufrieden“, schreibt diese Kundin und gibt uns die Note 1

Autor: malerdeck am 21. August 2014

Zusätzlich freut sich die Kundin über die schnelle und pünktliche Ausführung, darüber dass die Mitarbeiter freundlich waren und den Arbeitsplatz sauber verlassen haben.

Vielen Dank an mein klasse Team: Gut gemacht! 🙂

Lob für die freundlichkeit und sauberkeit der mitarbeiter

Ich war mit den Arbeiten voll zufrieden

simplify-Tipp: Flugangst überwinden und entspannt fliegen

Autor: malerdeck am 21. August 2014

Heute endlich „My Business“ bei Google eingerichtet

Autor: malerdeck am 19. August 2014

Heute richtete ich bei Google endlich die wichtige My Business Seite ein. Noch nicht ganz fertig, aber immerhin.

Für Unternehmen wie malerdeck, die in einem kleineren Radius agieren, ist eine lokale Optimierung der Website fast unumgänglich. My-Business ist der Nachfolger von Google-Places und mit einer digitalen “Gelbe-Seiten”-Ausgabe vergleichbar.

besser gefunden werden

My Business bei Google

Schlagwörter: ,

Für Jimmy Presley und die „Bartmänner Deutschland“

Autor: malerdeck am 19. August 2014

Jimmy Presley erwähnte mich vor kurzem auf einem Bild bei den „Bartmänner Deutschland“ auf Facebook.

Als „Gesichts- und Bartältester“ – Bartträger  seit 1967, in den unterschiedlichsten Variationen – einige hilfreiche Anmerkungen und Bilder für die „Bartmänner“. 😉

BartwichseMeine „Hilsmittel“ ganz früh: Niveacreme. Seit ca. 1985 bis heute: Föhn und etwas Bartwichse. Kein besonderes Shampoo, kein Öl.

Hier ein paar Bilder meiner „Bartentwicklungszeit“, von 1967 bis heute.

1967

1967

1968

1968

1971

1971

1972

1972

1973

1973

1980

1980

1987

1987

1990

1990

2012

2012

2014

2014

error: Content is protected !!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner