Anruf auf AB: „Ihr Angebot ist sooo schön und Ihre Arbeit ist bestimmt hervorragend!“ Trotzdem kein Auftrag

Erstellt am 20. Februar 2012 von

Diese Dame bedankt sich auf unserem AB überschwänglich für das soooo schöne Angebot. Sie ist auch überzeugt, dass wir die Arbeiten toll ausführen. Haben aber noch andere Angebote und uns, wegen des Preisunterschiedes, keinen Auftrag erteilt.

Ihr Angebot ist so schön und die Arbeiten sicher hervorragend…

Beim nächsten Mal will sie uns wieder zum Angebot auffordern, weil unser Angebot soooo schön ist!? Den Anruf müssen Sie sich unbedingt anhören, hier klicken.

Wir leben allerdings nicht vom Angebote Machen, sondern vom Arbeiten Ausführen. Das werde ich der Dame beim nächsten Mal sagen.

Ergänzung am 22.02.2012:

Habe der Dame heute diesen Brief geschrieben.

„Schöne Angebote“ kosten künftig Bearbeitungsgebühr

Kein Geld verdienen, kann ich auch ohne zu arbeiten!


Schreibe einen Kommentar


Kommentare

  1. derReinhatd sagt:

    Hallo Herr Deck,

    ich finde Ihre Reaktion erstaunlich. Die Dame hat sich bei Ihrem Anruf für Ihre Mühe bedankt und wird deshalb von Ihnen „hopps“ genommen?

    Klar, sie hatten Arbeit damit. Klar, einige Kunden nutzen so etwas schamlos aus. Aber bis zu einem gewissen Punkt ist das Schreiben von Angeboten meiner Meinung nach Service. Den Soundfile mit Namen in dem Blog zu veröffentlichen finde ich unmöglich.

    Sicherlich beruht Ihre Reaktionen auf Erfahrungswerten und Sie haben deshalb eine andere Sicht der Dinge als ich in dieser Situation.

    Liebe Grüße
    Reinhard Pohlmann

    • malerdeck sagt:

      Sehr geehrter Herr Pohlmann,

      vielen Dank, für Ihren Beitrag.

      Die Kundin wurde von mir gut beraten und erhielt von mir zeitnah ein qualifiziertes Angebot. Das Angebot hat ihr gut gefallen, nur der Preis nicht. Sie hatte sich ja „mehrere Angebote“ eingeholt. Das ist auch alles normal und voll ok.

      Nachdem aber ein anderes Unternehmen den Auftrag erhalten hat, frage ich mich, warum die Dame auch künftig „schöne“ Angebote von mir will? Wo sie doch den Maler ihrer Wahl offensichtlich gefunden hat.

      Auf dem Soundfile befindet sich übrigens kein Name. Der wurde herausgeschnitten.

      Wieso habe ich die Kundin „hopps“ genommen? Natürlich erhält sie, wenn sie das wünscht, auch künftig von mir „schöne“ Angebote. Dann aber gegen die genannte Bearbeitungsgebühr. Und die wird, im Auftragsfall, wieder vergütet. Ein faires Angebot, meine ich.

      Zudem haben Sie richtig angenommen, dass meine Reaktion auf meinen Erfahrungen beruht. In 40 Jahren, habe ich das schon zig Mal erlebt. Ich weiß, wovon ich spreche und was ich mache. 😉

      Meine Philpsophie dabei: Meine Reaktion kann vielleicht in 5 – 10 Fällen, von hundert, falsch sein, unbenommen. Aber 90 – 95 Mal habe ich mir die Zeit und die Arbeit erspart. In dieser Zeit kann ich mich um die wirklich „richtigen“ und vielversprechenderen Kunden kümmern.

      Deshalb ist es sicher auch kein Zufall, dass von allen Angeboten, 78% (2011) zum Auftrag führen. Scheint also meine Strategie so falsch nicht zu sein! 😉

      Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

      Mit farbenfrohen und 🙂 freundlichen Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner
      Werner Deck