Mein gestriger Vortrag zum Thema Social Media, beim Franchise-Forum 2012 in Köln

Erstellt am 26. April 2012 von

Hotel Pullmann Cologne

Gestern machte ich mich auf nach Köln, um beim Franchise-Forum 2012 einen Vortrag zum Thema Social Media zu halten.

Das Franchise-Forum 2012, ist DAS zentrale Treffen der Franchise-Wirtschaft. Die Veranstaltung war im Hotel Pullmann Cologne und es war alles sehr professionell vorbereitet.

Die Veranstaltung geht/ging über zwei Tage,   hier ist das Programm.

Franchise-Forum 2012 in Köln

Mein Vortrag gegann zwar erst  um 15:30 Uhr, dennoch startete ich rechtzeitig, um 11 Uhr, mit dem Zug nach Köln. Nach meiner Ankunft, um 13 Uhr in Köln, ging es mit dem Taxi zum Hotel, wo ich um 13:30 Uhr eintraf.

Michaela Fischer, vom Deutschen Franchise Verband (DFV), nahm mich dort freundlich in Empfang und besprach mit mir die Ablaufdetails. Kurz darauf begrüßten mich Dr. h.c. Dieter Fröhlich (Präsident des DFV) und Geschäftsführer Torben Leif Brodersen.

Es blieb noch etwas Zeit zum Plauschen und einem kleinen Imbiss. Danach machte ich mich mit den Räumlichkeiten und der Technik vertraut.

Der Veranstaltungssaal

Sah schon beeindruckend aus, die zwei Videobildschirme auf dem Podium, auf denen die Präsentationen abliefen. Auch für eine klasse Beschallung war gesorgt. Alles perfekt für meinen Auftritt. 😉

Vorbereitungen mit dem Techniker

Der Techniker spielte meine Dateien (Präsentationfolien und einen eigenen Film) in das System ein. Noch etwas testen, Details zum zeitlichen Einspielen des Films besprechen. Anschließend wurde ich mit dem Haedset verkabelt und wartete auf meinen Auftritt.

Der Saal füllt sich

Nach der obligatorischen Kaffeepause am Nachmittag, füllte sich der Saal jetzt langsam. Pünktlich um 15:30 Uhr, moderierte Torben Leif Brodersen, Geschäfstführer des DFV, meinen Vortrag an.

Warten auf meinen Auftritt

Die Bühne, auf der ich gleich auftrete, von meinem Platz aus. Livebilder meines Vortrags, von einem professionellen Fotografen, erhalte ich in den nächsten Tagen und werde sie hier „nachreichen“. 😉

Soweit ich das an den fröhlichen Gesichtern, den positiven Reaktionen und dem zustimmenden Beifall ablesen konnte, scheint dem Publikum mein Vortrag gefallen zu haben. Es hat auch mir großen Spaß gemacht.

Abschied von Köln und Ankunft in Karlsruhe

Danach ging es wieder mit dem Taxi zum Bahnhof. Noch ein kurzer Blick auf den Kölner Dom und schon war ich im Zug, der pünktlich um 20 Uhr in Karlsruhe ankam.

Ergänzung am 11. Mai: Heute bei der Post, Dankesbrief vom Deutschen Franchise Verband. Vom Publikum mit der besten Note bewertet. 🙂


Schreibe einen Kommentar


Kommentare

  1. Kai Morasch sagt:

    Glückwünsch, großes Kino!

    Beste Grüße,
    Kai Morasch

  2. Lieber Herr Deck,
    klasse Vortrag mit vielen interessanten Inhalten. Ich freue mich, dass Sie für uns Handwerker die Fahne hochhalten und zeigen, dass Innovationen und engagiertes Unternehmertum auch im Handwerk zu aussergewöhnlichen Erfolgen führen. Daher habe ich mir erlaubt, am Folgetag im eigenen Vortrag mehrfach auf Sie zu verweisen.
    Freue mich auf’s nächste Treffen!
    Ihr Patrick Bontenakels
    Zaunteam

Cookie Consent mit Real Cookie Banner