Schlagwort-Archiv: Himalaya

Opti-Maler-Partner Christian Sander auf dem Gipfel des Cho Oyu, dem mit 8.201 Metern sechsthöchsten Berg der Welt

Autor: malerdeck am 16. Oktober 2013

Gipfelerfolg am 8.201 m hohen Cho Oyu im Himalaya

Christian Sander

Christian Sander

Mein Franchise-Partner Christian Sander ist begeisterter Bergsteiger und Hochalpinist und war schon mehrmals im Himalaya unterwegs.

Gestern erreichte mich sein Kurzbericht von seinem Gipfelerfolg am Cho Oyu. Eine grandiose Leistung. Aber lesen Sie selbst.

.

 

Guten Tag Herr Deck,

wie Sie wissen: Opti- Maler- Partner sind immer Spitze, bzw. der „Gipfel“ der Malerzunft.  Meinen Teil dazu (Gipfel und Spitze) habe ich geleistet.

Von Tibets Hauptstadt Lhasa, ging es  über das Basecamp des Mt. Everest auf der Nordseite des Himalayas zum Cho Oyu, mit 8.201 Metern sechsthöchsten Berg der Welt.  Eine Bergtour in einer immer noch fremden und absolut wilden Bergkulisse.

Dazu die Krönung meines bisherigen Höhenbergsteigerlebens: Über 24 Stunden ununterbrochen in der Todeszone zwischen 7600 und 8200 Metern, alles ohne Zuhilfenahme von künstlichen Sauerstoff ( was nur noch ca. 15 %, also die „richtigen“ Höhenbergsteiger machen) und der Gipfelerfolg am Cho Oyu am 01.10.2013 um 10.35 Uhr.

Über 24 Tage Aufenthalt im Hochlager auf 5700 Metern Höhe (höher als der Gipfel des Elbrus, des höchsten Gipfel Europas), sowie Besteigung und Aufenthalt über 3 Hochlager auf 6400, 7050 und 7550 Metern mit insgesamt vier Übernachtungen auf über 7000 m Höhe.

Das in Kurzform die Eckdaten, sowie einige Bilder als Appetithappen.

Christain Sander auf dem Gipfel des

Christain Sander auf dem Gipfel des 8.201 Meter hohen Cho Oyu im Himalaya

Christain Sander auf dem Gipfel des 8.201 Meter hohen Cho Oyu im Himalaya

Christain Sander auf dem Gipfel des 8.201 Meter hohen Cho Oyu im Himalaya

Cho Oyu Bergansicht mit Zelt Basecamp auf 5700 Metern

Cho Oyu, Bergansicht mit Zelt Basecamp auf 5700 Metern

Hochlager

Hochlager

Steilaufschwung im Aufstieg mit dem östrreichischem Extrembergsteiger Stephan Keck

Steilaufschwung im Aufstieg mit dem östrreichischem Extrembergsteiger Stephan Keck, im Bild

Steilaufschwung im Aufstieg im Bereich einer Serac- und Spaltenzone

Steilaufschwung im Aufstieg im Bereich einer Serac- und Spaltenzone

Mal sehen ob mich mein Weg im Januar 2014 auch wieder auf den Opti-Maler-Jahresgipfel nach Karlsruhe führt. Den müsste ich doch auch mal wieder schaffen. 🙂

Mit farbenfrohen Gruß, Christian Sander

Lieber Christian Sander,

als ich gestern Ihren Bericht las, bekam ich, vor Begeisterung und Ehrfurcht über Ihre Leistung, eine Gänsehaut. Das ist eine tolle und grandiose Leistung, zu der ich Ihnen ganz herzlich gratuliere. Ich freue mich auf ein gesundes Wiedersehen im Januar in Karlsruhe. 🙂

error: Content is protected !!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner