Handwerkersuche: Internet wichtiger als Familie und Freunde

Erstellt am 3. Mai 2013 von
  • Studie: 55 Prozent suchen Handwerker im Internet
  • Druckerzeugnisse haben als Suchquelle ausgedient
  • Klempner, Maler und Elektrotechniker sind bei der Online-Suche vorne

Wer einen Handwerker sucht, tut dies am häufigsten im Internet. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie der Innofact AG, bei der insgesamt 965 Personen befragt wurden, die in den vergangenen zwei Jahren einen Handwerker beauftragt haben.*

55 Prozent der Befragten gaben an, im Internet nach einem Handwerker gesucht zu haben. Mit weitem Abstand an zweiter Stelle folgen mit 43 Prozent „Freunde, Bekannten und Familie“ als Informationsquelle bei der Handwerkersuche – bisher meist Spitzenreiter bei vergleichbaren Umfragen. Ausgedient haben Printformate: Nur noch 28 Prozent der Befragten informierten sich in den Gelben Seiten, 20 Prozent im Telefonbuch und 18 Prozent in der Lokalpresse.

Wie einen Handwerker suchen

Über welche Informationskanäle haben die Befragten nach einem Handwerker gesucht?

Ein Grund für die neue Dominanz des Internets ist, dass die Online-Suche am erfolgversprechendsten ist: Mit 49 Prozent haben mit Abstand die meisten Befragten ihren Handwerker schließlich über das Internet gefunden und beauftragt. Mit weitem Abstand folgen Handwerker, die über persönliche Kontakte vermittelt wurden, das war bei 24 Prozent der Befragten der Fall.

 Wo haben die Befragten den Handwerker gefunden, an den Sie auch den Auftrag vergeben haben?

Wo haben die Befragten den Handwerker gefunden, an den Sie auch den Auftrag vergeben haben?

Bei der Frage, welche Handwerker über das Internet beauftragt wurden, gaben 25 Prozent der Auftraggeber Klempner an, gefolgt von Malern und Lackierern mit 14 Prozent und Elektrotechnikern mit 11 Prozent. An vierter Stelle liegen Dachecker mit 7 Prozent und Fliesenleger sowie Garten- und Landschaftsbauer mit jeweils 6 Prozent.

 Welchen Handwerker haben die Befragten im Internet gefunden und anschließend beauftragt?

Welchen Handwerker haben die Befragten im Internet gefunden und anschließend beauftragt?

* Die Innofact AG befragte im Auftrag von MyHammer im Zeitraum vom 08.08.2012 bis zum 13.08.2012 insgesamt 956 Personen, die das Internet regelmäßig nutzen und die in den vergangenen 24 Monaten mindestens eine Handwerkerleistung beauftragt haben. Die repräsentative Stichprobe entspricht rund 14,85 Mio. Personen.

Quelle: MyHammer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarregeln beachten. Captscha gegen Spam * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Kommentare

  1. […] sogenannte “Mister Social Media des Handwerks” Werner Deck bloggt über die MyHammer Studie, wonach das Internet die traditionellen Kanäle bei der Handwerkersuche verdrängt hat. Freunde und […]

  2. […] einen Handwerker sucht, tut dies am häufigsten im Internet. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie der Innofact AG, bei der insgesamt 965 Personen befragt wurden, die in den vergangenen zwei Jahren einen Handwerker […]