Schlagwort-Archiv: Malerarbeiten

Neues Video: Wie Sie renovieren, ohne einen Finger zu rühren. Mit dem Komplettservice von Opti-Maler-Partner.

Autor: malerdeck am 3. Juni 2015

Seit heute ist unser neues Video online. Mir gefällt es! 😉 Und Ihnen?

Eben der Anruf eines „Kunden“. Es soll wieder etwas renoviert werden. Letzte Renovierung: 1993!

Autor: malerdeck am 18. August 2014
Rnovierung im Malerhandwerk

Es dauert oft sehr lang

Gerade eben hatte ich den Anruf eines „Kunden“. Es sind bei ihm ein paar Renovierungsarbeiten auszuführen.

In unserer Datenbank habe ich nachgesehen: Die letzte Renovierung bei diesem Kunden war 1993! Das zum Thema „Renovierungsintervall“ bei Malerarbeiten.

Es geht eben oft nicht schneller und eine Bedarfsweckung ist so gut wie unmöglich.

Kundin schwärmt heute noch, von der von uns vor 42 Jahren tapezierten Tapete. Tapete bleibt und wird nicht mit renoviert

Autor: malerdeck am 11. April 2014
Tapete malerdeck

Die original Retro-Tapete von vor 42 Jahren

Oft habe ich hier im Blog bereits über meine Erfahrungen mit Renovierungsintervallen bei Maler- und Tapezierarbeiten berichtet. Gestern erfuhr ich dafür wieder ein sehr beredtes und besonders extremes Beispiel.

Gestern war ich bei einer Kundin. Dort soll u.a. das Schlafzimmer renoviert werden. Das Schlafzimmer wurde schon einmal von uns renoviert, vor 42 Jahren!

An zwei Wänden ist die Tapete, der Rest ist Rauhfaser. Von dieser einmaligen Tapete und unserer damaligen Arbeit, schwärmte mir die Kundin in den höchsten Tönen begeistert vor.

Und da die Tapete noch nach 42 Jahren so excellent aussieht und außerdem sowieso gerade wieder modern ist, bleibt die Tapete weiter auf den beiden Wänden, die nicht mitrenoviert werden. Die Decke und die beiden Restwände werden gestichen.

Soviel zum Renovierungsintervall! 🙂

 

Für dieses Problem gibt es keine Lösung! 40 Jahre wurde nicht renoviert! Renovierungsintervalle bei Malerarbeiten

Autor: malerdeck am 9. März 2013
Der Schwiegersohn lud mich zum Geburtstagskaffe ein, goldig

Wohnung der Mutter zu renovieren

Oft habe ich hier im Blog bereits über meine Erfahrungen mit Renovierungsintervallen bei Maler- und Tapezierarbeiten berichtet. Gestern erfuhr ich dafür wieder ein sehr beredtes und besonders extremes Beispiel.

Diese Woche rief ein Kunde an, der die Wohnung seiner Mutter renovieren will. Die Dame lebt jetzt im Seniorenheim und er möchte die Wohnung wieder vermieten.

In der Wohnung dann erfahren: Seit dem Einzug der Dame, seinerzeit ein Neubau, vor vierzig Jahren, wurden keinerlei Renovierungsarbeiten ausgeführt.

Einzige Ausnahme ist der Flurboden, den wir vor 12 Jahren (!) renovierten. Über diese Arbeiten war die Dame so begeistert, dass für den Sohn, nichts anderes in Frage kam, als uns mit der jetzt anstehenden Renovierung zu beauftragen.

Bei dieser Gelegenheit erzählte mir der Sohn der alten Dame, das seit dem Einzug seiner Mutter vor 40 (!) Jahren, nie etwas renoviert wurde. Ausnahme war der bereits angesprochene Flurboden.

Wie kann bei solchen Menschen der Bedarf und die Lust nach Renovierung geweckt werden? Meine Erfahrung: Überhaupt nicht!

malerdeck-Mitarbeiter decken peinlich sauber ab und arbeiten außerordenlich exakt

Autor: malerdeck am 8. März 2013

Haben Sie schon einmal von einem Maler geträumt? Freundlich, pünktlich, höflich, sauber, zuverlässig und wertschätzend. malerdeck ist DER Privatmaler und spezialisiert auf Renovierungen.

Wir arbeiten ausschließlich für Privatkunden in bewohnten Wohnungen und Häusern. Die Höflichkeit unserer Mitarbeiter und der sorgsame und pflegliche Umgang mit Ihrem Eigentum ist sprichwörtlich. Pünktliche Maler- und Bodenbelagsarbeiten.

Bestätigt durch hunderte Referenzen zufriedener Kunden. Hier klicken und Sie können sich die Referenzen anschauen.

Dramatisch für Maler? 87% sparen sich beim Streichen und Tapezieren der eigenen vier Wände den Handwerker!

Autor: malerdeck am 18. Februar 2013

In diesen Tagen konnte man in vielen Tageszeitungen und Onlineportalen lesen:

  •  „Deutschland – Land der Heimwerker“
  •  „Heimwerker: Selbst ist der Mann – und die Frau auch“
  • „Deutsche werkeln gerne selbst“

Zeitungsartikel über Heimwerker

Heimwerker Malerarbeiten

Online-Portal über Heimwerker

Das Marktforschungsinstitut Innofact, befragte in einer repräsentativen Umfrage 1.084 Frauen und Männer zu ihren Vorlieben beim Heimwerken (Link zur Studie). Das für uns Maler erstaunliche oder alarmierende Ergebnis ist:

87%  sparen sich beim Streichen und Tapezieren
der eigenen vier Wände den Handwerker!

Das bedeutet im Umkehrschluss, nur maximal 13% der potenziellen Privatkunden, beauftragen einen Maler- und Lackiererbetrieb!

Was bleibt da an Privatkunden für den einzelnen Malerbetrieb übrig? Bei einer Einwohnerzahl von ca. 82 Mio., sind die verbleibenden 13%, die privat einen Maler- und Lackiererbetrieb beauftragen, nur noch 10.660.000 potenzielle Malerkunden.

Nur wenige Privatleute beauftragen einen Maler

Nur wenige Privatkunden, beauftragen einen Maler- und Lackiererbetrieb

Dividiert man diese Zahl durch die ca. 40 000 Malerbetriebe, bleiben pro Malerbetrieb nur noch ca. 267 potenzielle Personen/Kunden übrig. Wenn man jetzt noch die s.g. Hausmeisterfirmen und Firmenuniversalgenies abzieht, werden das sicherlich noch deutlich weniger potenzielle Privatkunden, als die ca. 267.

wenig kunden je Maler- und Lackierbetrieb

Nur wenige Privatkunden, beauftragen einen Maler- und Lackiererbetrieb

Wenn man jetzt noch die s.g. Hausmeisterfirmen und Firmenuniversalgenies abzieht, werden das sicherlich noch deutlich weniger der potenziellen Privatkunden.

Vielleicht sagen Sie jetzt, dass das eine Milchmädchenrechnung ist? Aber ganz egal was man wie rechnet, diese Zahlen verdeutlichen sehr eindringlich, welche großen Anstrengungen wir als Maler- und Lackiererfachbetrieb unternehmen müssen, um die richtigen Privatkunden zu finden, anzusprechen und zu erobern.

Ergänzung: Es ist noch dramatischer!

Felix Angermueller hat mich eben über Facebook darauf aufmerksam gemacht:

Die 10 Mio potentiellen Kunden, die für Maler übrig bleiben, sind viel zu hoch gegriffen. Die 82 Mio. Menschen in der BRD sind nämlich Einwohner, längst nicht jeder ist Immobilieneigentümer bzw. -mieter. Wenn man Kinder, (Ehe-)Partner, WG-Mitbewohner etc. rausrechnet, wird die Zahl sicherlich noch einmal eine ganze Ecke kleiner Nach http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1240/umfrage/anzahl-der-privathaushalte-deutschland-nach-bundeslaendern/ kann man von den 10 Mio. locker noch mal 50% abziehen.

Vielen Dank, lieber Felix Angermueller.

Malerarbeiten werden im Januar 2013 um 15% billiger! Zumindest bei diesem „Kollegen“. Hallo?

Autor: malerdeck am 19. Dezember 2012

Hallo? Ne, is ja klar, ich vergaß: Im Januar 2013 sinken ja alle Kosten um 15  Prozent:

  • Lohn
  • Material
  • Miete
  • Steuern
  • Benzin
  • Versicherungen
  • und und und…
Im Winter malerarbeiten billiger

Im Januar 2013 wird alles 15% billiger

Gesehen, auf der Internetseite eines Maler“Kollegen“.

Was sagt denn dieser Kollege seinen Kunden zu den Preisen im restlichen Jahr?

Die Kunden müssen doch so den Eindruck gewinnen, als sei bei Malerdienstleistungen eine gewaltige Spanne „drin“. Und das bei einem Gewinn von ca. 3-8%? 🙁

Dazu fällt mir nur ein:

Die Dummen sterben eben nie aus!

Email von heute: „Bitte machen Sie mir ein Angebot über Malerarbeiten, für ca. 250 qm Decken und Wände.“

Autor: malerdeck am 11. Dezember 2012

Das wäre so, als würde ich ein Restaurant bitten, mir für meine Geburtstagsfeier ein Angebot über ein Essen für 50 Personen zu machen. Was für ein Essen? Mit Vorspeise und Nachtisch? Und und und…

Was kosten Malerarbeiten?

Was kosten Malerarbeiten?

Meine Antwort:

Meine Antwort auf die Anfrage

Meine Antwort auf die Anfrage

Bin einmal gespannt, wie es weiter geht.

Wer fühlt sich denn von einer solchen Anzeige angesprochen?

Autor: malerdeck am 15. Mai 2012

Diese Werbeanzeige las ich heute in einer Zeitung.

Malerarbeiten günstig

Wer ruft auf eine derartige Werbeanzeige an? Kein Firmenname, keine Anschrift und nur eine Handynummer.

Auf mich wirkt das nicht besonders vertraunserweckend. Irgendwie signalisiert das für mich: Billig!

Wie diese Anzeige wohl auf potentielle Kunden wirkt? Seriös? Wie ist Ihre Meinung dazu? Würden Sie dort anrufen?

 

Werbung eines Malers: „Winteraktion 20% Nachlass sichern.“ Hallo?

Autor: malerdeck am 24. Februar 2012

Hallo? Ne, is klar, ich vergaß. Im Winter sinken ja alle Kosten um 20 Prozent:

  • Lohn
  • Material
  • Miete
  • Steuern
  • Benzin
  • Versicherungen
  • und und und…
20 Prozent Winternachlass

Gesehen bei Quoka.de. Von der Rechtschreibung will ich gar nicht sprechen! 😉

Die Dummen sterben eben nie aus!