Archiv vom März, 2014

Verkaufe: Röhrenradio Saba Schwarzwald W5, sehr gut erhalten, voll funtionsfähig. Ca. 1954/55

Autor: malerdeck am 31. März 2014

Natürlich hat das Radio auch einige Gebrauchsspuren, nach dieser langen Zeit. Aber alles funktioniert einwandfrei. Tolles Sammlerstück, weil ausgezeichnet erhalten. Aus dem Nachlass der Verwandtschaft. Preis: € 45,00, ohne Versand.

Radio

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Saba Radio

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Radio Saba Röhren

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Röhrenradio Saba Schwarzwald W5

Techische Daten von www.radiomuseum.org/r/saba_schwarzwald_w5_3d.html

Jahr: 1954/1955 Typ: Rundfunkempfänger (Radio oder Tuner nach WW2)
Röhren 7: ECC85 ECH81 EF89 EBF80 EM80 EABC80 EL84
Prinzip

Superhet allgemein; ZF/IF 472/10700 kHz

Anzahl Kreise 8 Kreis(e) AM     11 Kreis(e) FM
Wellenbereiche Langwelle, Mittelwelle, Kurzwelle und UKW.
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Wechselstromspeisung / 125, 150, 220 Volt
Lautsprecher 4 Lautsprecher
Ausgangsleistung 5 W (Qualität unbekannt)
von Radiomuseum.org Modell: Schwarzwald W5-3D – SABA; Villingen
Material Gerät mit Holzgehäuse
Form Tischgerät, Tasten oder Druckknöpfe.
Abmessungen (BHT) 630 x 395 x 285 mm / 24.8 x 15.6 x 11.2 inch
Bemerkung Bandbreite regelbar. Leuchttasten. Ferritantenne drehbar.
Nettogewicht 13 kg / 28 lb 10.1 oz (28.634 lb)
Originalpreis 439.00 DM
Sammlerpreise
Datenherkunft extern Erb
Datenherkunft Rundfunk- +Fernseh-Kat 1954/55

Dies ist ein Privatverkauf.  Der Verkauf erfolgt deshalb unter Ausschluß jeglicher Gewähr-/Garantierleistungen und Ausschluß jeglicher Sachmängelhaftung. Eine Rücknahme ist ebenfalls ausgeschlossen. Für Schäden durch unsachgemäße Behandlung oder Transport keine Haftung!

Schlagwörter: ,
Kategorie:

Gestern Abend in Kneipe gesehen. Originelle Information oder?

Autor: malerdeck am 29. März 2014
Originell

Achtung defekt

Schlagwörter: ,
Kategorie:

Vielen Dank für die Wertschätzung, Jan Krüger

Autor: malerdeck am 26. März 2014

Jan Krüger – @einball – postete vorhin diesen Text auf Twitter. Vielen Dank. 🙂

Danke

Vielen Dank, Jan Krüger

Kundin per Email: „Rechnungsbetrag heute angewiesen. Ich bin mit der Ausführung der Arbeiten sehr zufrieden! „

Autor: malerdeck am 26. März 2014

Eben traf diese Email ein.  Sofern die Kunden über eine Emailadresse verfügen, schicke ich die Rechnung nicht nur mit der Post, sondern auch per Email vorab. Diese Rechnungsemail verschickte ich am 24.03.

Wir freuen uns natürlich alle sehr, wenn die Kundin so zufrieden ist und auch gleich bezahlt. 🙂 Erneut der Dank an mein wunderbares Team!

zufriedene Kunden

Diese Kundin ist mit unseren Arbeiten und mit der Beratung sehr zufrieden

„Der malerdeck ist berühmt…“, schreibt Reto Stöckli (@3pxGmbH) auf Twitter

Autor: malerdeck am 25. März 2014

Der Tweet von heute Nachmittag.

Der jmalerdeck ist berühmt...

Der malerdeck ist berühmt…

Vielen Dank, für die „Berühmtheit“, lieber Reto Stöckli 🙂 . Aber was bedeutet schon berühmt?

Schlagwörter: ,
Kategorie:

Webinar zu Online Marketing, mit Social Media Spezialistin Natascha Ljubic. malerdeck als Beispiel mit dabei

Autor: malerdeck am 25. März 2014
Social Media

Natascha Ljubic

Das ist die Aufnahme des Webinars zu Online Marketing für EPU im März 2014, mit der Wirtschaftskammer Österreich zum Thema Social Media Marketing für Unternehmen.

Social Media Grundlagen zu Facebook, Google, Twitter, Instagram, Xing, Linkedin & Co sowie zahlreiche Fragen aus dem Publikum wurden interaktiv beantwortet.

Protagonistin war Mag. Natascha Ljubic und Werner Deck durfte Ihr als eines von vielen Beispielen dienen.

Hier ein Ausschnitt aus dem Webinar:

Liebe Natascha Ljubic, vielen Dank, dass ich Ihnen als Beispiel dienen durfte. 🙂

Das komplette Webinar, mit sehr vielen guten Tipps und nützlichen Hinweisen von Natascha Ljubic, können Sie sich hier ansehen:

Und mit einem Klick auf die Grafik, kommen Sie zur Slidehare-Präsentation von Natascha Ljubic.

malerdeck

Online Marketing – Slidshare von Natascha Ljubic. Ansehenswert!

So pflegen Sie die Kunst des Telefonierens

Autor: malerdeck am 24. März 2014

Auch wenn das Kommunikationsmittel E-Mail in der Arbeitswelt scheinbar seinen Siegeszug angetreten hat, ist das Telefon nach wie vor für viele Zwecke unersetzlich. Sein Hauptvorteil: Es ermöglicht einen Austausch von Mensch zu Mensch. Hier einige Profitipps.

Die Kunst des Telefonierens

Richtig telefonieren ist auch eine Kunst

Auch ohne Bildtelefon …

… sollten Sie eine positive Ausstrahlung haben, wenn Sie zum Telefonhörer greifen. Ihre Stimme transportiert Ihre Stimmung. Ein einfacher Trick für bessere Laune: Setzen Sie ein Lächeln auf. Überprüfen Sie Ihre Wirkung mit Hilfe eines Taschenspiegels. Ein zuklappbares Modell können Sie unauffällig auf dem Schreibtisch platzieren.

Eine weit verbreitete Unart: während des Telefonierens die elektronische Post erledigen oder im Internet recherchieren. Ihr Gesprächspartner registriert jede Nebentätigkeit – nicht nur, weil er Ihre Tastatur klappern hört, sondern vor allem wegen Ihrer unweigerlich leicht verzögerten Reaktionen.

simplify-Rat: Konzentrieren Sie sich ganz auf das Gespräch. Die Versuchung, nebenbei etwas anderes zu tun, signalisiert Ihnen selbst: Sie interessieren sich nicht für den anderen, oder Sie sind stark unter Zeitdruck. Dann ist es an der Zeit, das Gespräch höflich zu beenden.

So erreichen Sie Ihren Gesprächspartner

Wählen Sie speziell für längere Gespräche eine günstige Telefonzeit. Um die Mittagszeit herum sind viele Menschen unkonzentriert, gegen Feierabend oft genervt. Vielarbeiter, die auch nach 18 Uhr noch am Schreibtisch sitzen, möchten zu dieser Zeit ungestört sein.

simplify-Rat: Vereinbaren Sie wichtige Telefonate per E-Mail: „Ich würde gerne in Ruhe etwas mit Ihnen am Telefon besprechen. Passt es Ihnen morgen 9:30 Uhr?“ Wenn Sie bei Kollegen oder Kunden gute Erfahrungen mit bestimmten Anrufzeiten gemacht haben, notieren Sie die in Ihrem (elektronischen) Telefonbuch.

Effektives Gespräch

Bereiten Sie sich auf ein Telefonat vor wie auf eine Besprechung: Infomaterial, Themenliste, gewünschte Ergebnisse. Kommen Sie nach einem freundlichen Einstieg schnell auf den Grund Ihres Anrufs zu sprechen.

simplify-Rat: Stellen Sie ein gemeinsames Interesse für eine gelungene Kommunikation her. „Wenn wir diese 3 Punkte klären, werde ich Sie nächste Woche nicht mehr belästigen.“

Sie merken, dass Sie nicht die ungeteilte Aufmerksamkeit Ihres Gesprächspartners genießen? Lassen Sie durchblicken, dass Sie das wissen – indem Sie fragen, ob es „gerade ungünstig“ ist.

Technik nutzen

Manchmal bietet es sich an, laut zu stellen, damit ein Kollege mithören kann. Bitten Sie Ihren Gesprächspartner zuvor unbedingt um Erlaubnis und informieren Sie ihn darüber, wer alles mithört.

simplify-Rat: Ein Headset lohnt sich nicht nur für Callcenter-Mitarbeiter. Sie bekommen damit die Hände frei, können schnell in den Unterlagen suchen oder ein kurzes Gesprächsprotokoll erstellen.

freundlich sein

Die persönliche Note

Eine persönliche Note

Nehmen Sie Ihren Gesprächspartner als Mensch wahr – aber bitte nicht mit dem nervigen Gesprächsstart „Wie geht’s denn so?“ Kommen Sie nach einem kurzen Gruß sofort zur Sache. Wenn danach noch Zeit ist, können Sie sich über Hobby, Urlaub oder Kinder unterhalten.

simplify-Rat: Sammeln Sie in Ihrem Adressbuch persönliche Infos über Ihre regelmäßigen Gesprächspartner („geb. 22. Mai; Unterwasserfotograf; Tochter Anja, geb. 1993“). Ein Blick darauf – und Sie haben oft schon ein Stichwort für eine persönliche Bemerkung. Beschränken Sie sich auf Themen, die Sie nicht abrupt beenden müssten, wenn bei einem von Ihnen der Chef ins Zimmer käme.

Ihr Anrufbeantworter

Auch die meisten Bürotelefone haben eine Anrufbeantworterfunktion. Nutzen Sie die! In einem Großraumbüro sollten Sie den Anrufbeantworter sofort drangehen lassen. Das erspart dem Anrufer Wartezeit, und niemand wird durch langes Klingeln gestört.

simplify-Rat: Delegieren Sie die Ansage nicht an eine vorinstallierte unpersönliche Frauenstimme, sondern sprechen Sie selbst Namen und Botschaft auf. Verzichten Sie auf den Standardsatz „Ich bin gerade nicht erreichbar“ – das merkt der Anrufer ohnehin. Wenn Sie nicht angeben können, wann Sie anwesend sind, dann sagen Sie, wie Sie am besten erreichbar sind (Telefonnummer Ihrer Assistenz, Ihre Mail-Adresse).

Autor: Tiki Küstenmacher

Neue Müllentsorgungsmethode entdeckt

Autor: malerdeck am 23. März 2014

Vorhin auf dem Heimweg von der Gassirunde gesehen. Eine ganz neue (und pfiffige?) Müllentsorgungsmethode: „Zum Mitnehmen“, steht auf dem handgeschriebenen Zettel.

Müllentsorgung

Sperrmüllentsorgung einmal anders

Schlagwörter: , ,
Kategorie:

Kreativsitzung mit Dr. Silvija Franjic und Stefan von Bergmann: Überarbeitung Franchiseunterlagen Opti-Maler-Partner

Autor: malerdeck am 22. März 2014

In dieser Woche war es wieder so weit. Um die Überarbeitung der Franchiseunterlagen und Neufassung der Vertriebsseite von Opti-Maler-Partner voranzubringen, war eine launige Kreativsitzung notwendig.

Kreativsitzung

Dr. Silvija Franjic und Stefan von Bergmann (von rechts nach links)

Dr. Silvija Franjic ist für die neuen dynamischen Texte zuständig, Stefan von Bergmann gießt alles in ein grandioses Layout.

Werner Deck Franchise

Es lief gut, wie man auf den Bildern sehen kann

Meine Aufgabe dabei? Ich kontrolliere alles!  😉    🙂

Zwei Wertschätzungstweets von Mittwoch dieser Woche

Autor: malerdeck am 22. März 2014

Marketing Indicator @MKTG_Indicator @FrankSchilter und Dieter E. Gellermann von @degprberatung, tweeteten das am 19. März.

Ich sage vielen Dank und freue mich über diese Wertschätzung. 🙂

Wertschätzungstweet

Wertschätzungstweet von Frank Schilter

Wertschätungstweet

Wertschätzungstweet von Dieter E. Gellermann