Archiv vom Februar, 2013

„Unterschätzt!“ Interview in branchenführender Fachzeitschrift, über mein Franchise-System und Social Media Aktivitäten

Autor: malerdeck am 28. Februar 2013

In der branchenführenden Fachzeitschrift „Malerblatt“ (3/2013), ist ein Interview über meine Social Media Aktivitäten, im Zusammenhang mit meinem Franchise-System „Opti-Maler-Partner“, erschienen.

Social Media

Unterschätzt! Franchising und Social Media

“Warum twittert ein Maler?“ Werner Deck am Mediencampus Dieburg – Aula der Hochschule Darmstadt

Autor: malerdeck am 28. Februar 2013

Eingeladen zur Auftaktveranstaltung eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg, Hochschule Darmstadt, machte ich mich am 27. Februar um 15:10 Uhr mit der Bahn auf den Weg nach Darmstadt-Dieburg.

Abfahrt nach Dieburg um 15:10 in Karlsruhe

Abfahrt nach Dieburg um 15:10 in Karlsruhe

Pia Sue Helferich

Pia Sue Helferich

Pünktlich in Dieburg angekommen, genoss ich den vorzüglichen Luxus, von der charmanten wissenschaftlichen Mitarbeiterin und Doktorandin, Pia Sue Helferich, mit dem Auto abgeholt zu werden.

Pia Sue Helferich, M.A. ist als Projektmitarbeiterin im eBusiness Lotsen Darmstadt-Dieburg tätig und unterrichtet an der Hochschule Darmstadt im Fachbereich Media.

Bis zum Campus waren es nur zehn Minuten. Dort angekommen, wiesen bereits große Tafeln auf die Auftaktveranstaltung eBusiness-Lotse hin.

Ankunft Mediencampus Dieburg - Aula Hochschule Darmstadt

Ankunft Mediencampus Dieburg – Aula Hochschule Darmstadt

Prof. Dr. Thomas Pleil

Prof. Dr. Thomas Pleil

Freundlich begrüßt wurde ich von Professor Dr. Thomas Pleil. Thomas Pleil ist Leiter des eBusiness Lotsen Darmstadt-Dieburg.  An der Hochschule Darmstadt  ist er als Professor für PR mit Schwerpunkt Online-PR  tätig.

Zudem leitet  er als Direktor die Abteilung Kommunikations- management im Institut für Kommunikation und Medien (ikum). Im Rahmen des e-Business Lotsen vertritt er fachlich das Schwerpunktthema Social Media.

Der Ort des Geschehens harrte der Dinge

Der Ort des Geschehens harrte der Dinge

Bussines Lotse

Die Aula füllte sich und das Team besprach letzte Einzelheiten

Dann ging es los. Professor Dr. Thomas Pleil begrüßte alle Gäste und Teilnehmer.

Mediencampus Darmstadt

Professor Thomas Pleil eröffnet die Veranstaltung

Bei dieser Gelegenheit überlegte ich schon einmal: Schwarz oder rot? Auf welche der beiden farbigen Couches werde ich mich nachher setzen?

Der Präsident der Hochschule Darmstadt, Prof. Dr. rer. nat. Ralph Stengler und der Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Klaus Peter Schellhaas, sprachen jeweils ein einführendes Grußwort.

Professor Ralph Stengler und Landrat Klaus Peter Schellhaas

Professor Ralph Stengler und Landrat Klaus Peter Schellhaas

Beide baten, unabhäng voneinander, schon vorher um Entschuldigung, dass sie sich vor Veranstaltungsende still und leise verabschieden müssen. Es sollte allerdings anders kommen. 😉

Warum twittert ein Maler? Pia Sue Helferich interviewt mich

Warum twittert ein Maler? Pia Sue Helferich interviewt mich

Und Sie sehen jetzt, für welche Couchfarbe ich mich entschied. Warum scharz? Weil auf der roten Couch Pia Sue Helferich und ihr elegantes Kostüm glänzend zur Geltung kam und meine orangfarbenen Schuhe einen kleinen Farbakzent zur schwarzen Couch ausmachten. 😉

Wenn ich die vielen interessierten Wortmeldungen aus dem Publikum, die angeregten Gespräche mit Teilnehmern und Verantwortlichen nach der Veranstaltung richtig deute, scheinen meine Ausführungen gefallen  zu haben.

Als großes Kompliment empfand ich die Tatsache, dass sowohl der Präsident der Hochschule Darmstadt, Professor Ralph Stengler, als auch Landrat Klaus Peter Schellhaas, sich doch nicht still und leise verabschiedeten, sondern meinen Ausführungen bis zum Schluss aufmerksam folgten. 🙂

Dann machte ich mich auf den Heimweg. Mein Zug starte um 21:09 Uhr in Dieburg. Mit einem 40 minütigen Aufenthalt bis zur Weiterfahrt, musste ich in Darmstadt umsteigen.

Abfahrt in Dieburg, umsteigen in Darmstadt

Abfahrt in Dieburg, umsteigen in Darmstadt

Um 23:25 Uhr endlich in Karlsruhe angekommen

Um 23:25 Uhr in Karlsruhe angekommen

Nun stand noch die Autofahrt nach Hause an, wo ich endlich um 24:00 Uhr ankam. Ich gönnte mir noch zwei Gläser Rotwein und fiel dann müde in mein Bett.

Ergänzung am 4. März:

Blog von eBusinessLotse, Hochschule Darmstadt-Dieburg. Blogartikel:

Vielen Dank für die tolle Eröffnung! eBusiness-Lotse: Die Eröffnung.

Dann gibt es hier noch die offiziellen Bilder der Auftaktveranstaltung.

Betrugsversuch von „Nationales Markenregister AG“

Autor: malerdeck am 27. Februar 2013

Heute war bei der Post ein sehr amtlich aussehendes Schreiben des „Nationales Markenregister AG“. Darin werde ich aufgefordert, meine Wort-Bildmarke „Opti-Maler-Partner“ für die nächsten 10 Jahre zu verlängern.

Auch das Antwortkuvert sieht mit der Adresse in München sehr amtlich aus. Befindet sich doch das „richtige“ Deutsche Patent- und Markenamt in München. Stutzig machen muss der Absender aus Stockholm.

Um die Verjährung meiner div. Markenrechte, kümmert sich mein Patentanwalt. Diverse Male erhielt ich in den letzten Jahren solche Schreiben des „Nationales Markenregister AG“. Als „Verlängerungsgebühr“ werden stolze € 1.590 verlangt.

Letztendlich ist das ein geschickt getarnter Betrugsversuch, vor dem auch das Deutsche Patent- und Markenamt auf seiner Internetseite warnt.

Betrugsversuch Nationales Markenregister AG

Betrugsversuch Nationales Markenregister AG

Betrugsversuch Nationales Markenregister AG - Kuvert

Betrugsversuch Nationales Markenregister AG – Kuvert

„Warum twittert ein Maler? Werner Deck im Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Pleil.“ Heute, 17:30 Uhr

Autor: malerdeck am 27. Februar 2013

Mediencampus Dieburg – Aula der Hochschule Darmstadt
Heute, 27.02.13, 17:30 – 21:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Heute, Mediencampus Dieburg - Aula der Hochschule Darmstadt, 17:30 - 21:30 Uhr

Heute, Mediencampus Dieburg – Aula der Hochschule Darmstadt, 17:30 – 21:30 Uhr

Das ist die Auftaktveranstaltung eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg. Der Eintritt ist frei. Hier oder mit einem Klick auf die Grafik, kommen Sie zur Veranstaltungsinfo und kostenlosen Anmeldung.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Informationsbedarf im Bereich Social Media erkannt und baut im Rahmen der Initiative Mittelstand bundesweit ein Netzwerk von Kompetenzzentren für eBusiness auf. Eines davon ist auch für die Region Südhessen zuständig, der eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg.

Astrid Eishofer schreibt einen amüsanten Artikel über mein 1&1-Erlebnis: Von Shitstorms und “Shit-Windchen”

Autor: malerdeck am 27. Februar 2013
Astrid Eishofer

Astrid Eishofer

Von Shitstorms und “Shit-Windchen, so überschreibt Astrid Eishofer ihren amüsanten und lesenswerten Artikel zu meinen 1&1-Erlebnissen mit dem dortigen Kundenservice.

Klicken Sie auf die Grafik und lesen den vollständigen Artikel auf dem Blog von Astrid Eishofer.

Von Shitstorms und “Shit-Windchen”

Von Shitstorms und “Shit-Windchen”

Mein Internet/DSL ist viel zu langsam. 1&1-Support deshalb heute per Email um Abhilfe gebeten

Autor: malerdeck am 26. Februar 2013

Seit längerer Zeit fällt mit die Internetträgheit auf. Darum habe ich einen Speedtest gemacht und diesen, mit der Bitte um eine schnellere Geschwindigkeit, per Email an den 1&1-Support geschickt. Man darf wieder einmal gespannt sein.

Hier der Speedtest von heute Morgen:

DSL-Geschwindigkeit bei 1&1

DSL-Geschwindigkeit bei 1&1

DSL-Geschwindigkeit bei 1&1

DSL-Geschwindigkeit bei 1&1

Internetflat bei 1 & 1

DSL/Internetflat bei 1 & 1

Email an den 1&1-Support

Email an den 1&1-Support

Vom bloggenden Malermeister lernen

Autor: malerdeck am 25. Februar 2013

Heute erschien in der Darmstädter Online-Zeitung, Echo | online, ein Artikel zu meinem Vortrag, den ich am Mittwoch an der Hochschule Darmstadt halte.

Klicken Sie auf die Grafik und Sie kommen zum vollständigen Artikel.

Vom bloggenden Malermeister lernen, Hochschule Darmstadt

Vom bloggenden Malermeister lernen, Hochschule Darmstadt

Problem mit Internet/DSL bei 1&1. Werbeversprechen 1&1: “In einem Tag ist alles erledigt!” Wie es wirklich war

Autor: malerdeck am 25. Februar 2013

Seit heute Mittag, ca. 13:30 Uhr, funktioniert unser Internet wieder. Die Chronologie der Geschichte:

  • Donnerstag, 21. Februar, ca. 14:30 Uhr, kein Internet mehr.
  • Anruf bei 1&1 am gleichen Tag, ca. 16:00 Uhr. Auskunft, dass ca. am nächsten Vormittag alles wieder funktionieren sollte.
  • Freitag, 22. Februar, nichts funktioniert. Anruf bei 1&1 um ca. 13:20 Uhr. Auskunft: „Dauert noch ein bisschen.“ Auf Nachfrage, was „ein bisschen“ ist, die Antwort: „Ca. bis Sonntag oder Montag.“
  • Am gleichen Abend (Freitag) SMS erhalten, mit der Bitte um Rückruf, zur Terminvereinbarung mit Techniker.
Bitte Termin mit Techniker vereinbaren, wir arbeiten mit Hochdruck

Bitte Termin mit Techniker vereinbaren, wir arbeiten mit Hochdruck

  • Terminvereinbarung mit Techniker für Montag, 25. Februar, zwischen 14 Uhr und 20 Uhr.
  • Übers Wochenende weitere SMS erhalten, dass unter Hochdruck gearbeitet wird!
Wir arbeiten weiter mit Hochdruck

Wir arbeiten weiter mit Hochdruck

  • Montag, 25. Februar, Anruf der Telekom, um ca. 13:20 Uhr. Es wird ein Knoten in einer Vermittlungsstelle geprüft.
  • Bereits fünf Minuten später lief unser Internet wieder.
  • Telekommitarbeiter rief noch einmal an. Es sei ein Port defekt gewesen. Alles funktioniere jetzt wieder einwandfrei.
  • Nachfrage meinerseits, wann 1&1 den Fehler an Telekom gemeldet hat?
  • Telekommitarbeiter schaut im System nach und antwortet: “ Am 22. Februar, um 13:27 Uhr.“ Das ist exakt der Zeitpunkt meiner zweiten Nachfrage, siehe weiter oben.

Mein Fazit und persönlicher Eindruck: 1&1 hat die Schadenmeldung erst einen Tag später an die Telekom weitergegeben. In den SMS wurde aber behauptet, man arbeite mit Hochdruck an der Sache. Warum ein Technikertermin für einen Vororttermin vereinbart wurde, ist mir ein Rätsel.

Meine Vermutung: Um mir Aktionismus vorzugaukeln und mich als Kunde zu beruhigen.

Statt einen Tag, dauerte es vier Tage! 🙁

Kategorie:

Werbung und Wirklichkeit. Kundenservice bei 1&1. In einem Tag ist alles erledigt?

Autor: malerdeck am 25. Februar 2013

Seit dem 21. Februar funktioniert unser Internet nicht. 1&1 verspricht in der Werbung: „In einem Tag ist alles erledigt!“

Sehen Sie hier, wie die rauhe Wirklichkeit aussieht.

Und so ging es weiter.

Kategorie:

Heute in der Sonntagszeitung: malerdeck unter den Top 10 und damit im Finale zum Wettbewerb „Sterne des Handwerks“

Autor: malerdeck am 24. Februar 2013

Gleich zwei Unternehmen aus dem Stadt-und Landkreis Karlsruhe sind unter den Top 10:  Die Metzgerei Brath und malerdeck. Heute war dieser Artikel in unserer Sonntagszeitung.

malerdeck unter den Top 10 Sterne des Handwerks

malerdeck unter den Top 10 zum Wettbewerb “ Sterne des Handwerks“

Und hier die von einer Journalistin erarbeitete Beschreibung/Zusammenfassung, die der Jury als Entscheidungsgrundlage dient.